"Marion Kinzig" - Autor bei Tredition.de
 

     

Marion Kinzig

Marion Kinzig erzählt gern. 
Sie liebt es, Menschen zu unterhalten.

Marion Kinzig wurde 1964 in Stuttgart geboren. Bücher zu schreiben war schon als Kind ihr Berufswunsch. Ihre Studienfächer Germanistik, Politik und Betriebswirtschaft wählte sie aus, um im Journalismus zu arbeiten. Als freie Journalistin schrieb sie für Regionalmagazine, bis sie sich 1992 entschied, ihren Schwerpunkt ganz auf die Betriebswirtschaft zu verschieben. In einem großen Unternehmen für betriebswirtschaftliche Software hat sie mit Leidenschaft als Projektmanagerin gearbeitet und viel erreicht.

2016 war ein Wendepunkt. Ihr wurde klar, dass der ganz ursprüngliche Berufswunsch jetzt gelebt werden soll. Sie beschloss, nun die Bücher zu schreiben, die all die Jahre als Idee in ihrem Kopf herumgegeistert waren. Das war und ist genau die richtige Entscheidung: Marion Kinzig sprudelt nur so vor Einfällen und Geschichten.

Ihr erstes Buch, Marie und ihre Abenteuer, ist im Frühjahr 2018 im tredition Verlag erschienen. 

Im Oktober 2018 erreichte Sie den dritten Platz beim Wettbewerb für schwäbische Mundartliteratur, dem Sebastian-Blau-Preis.

Marion Kinzig lebt und arbeitet in Frankfurt.

 

Presseberichte

Kinder bekommen so viel mit - Interview im Reutlinger Familienheft "Lotta"

15.08.2019
 
„„… auf Schwäbisch konnte ich die Gefühle und das Erleben … mit einer ganz anderen Frische rüberbringen.““
Sehr schönes Interview über mein Buch und meine Motivation in Schwäbisch zu schreiben.
 
Quelle: Lotta- Das Familienmagazin - Sonderdruck Reutlinger Wochenblatt GmbH

Buchvorstellung und Interview im Buchkind-Blog

11.04.2019
 
„"... denn Heldinnen wie sie - Marie - suche ich: selbstständig, neugierig, voller Lebensfreude – einerseits völlig normal, andererseits ein richtig eigenständiger Charakter mit Ecken und Kanten"“
Ein gelungenes Interview, in dem ich ein wenig über die Hintergründe meines Buches und meines Schreibens erzählen darf.
 
Quelle: Buchkind-Blog

Sprung ins kalte Wasser

31.10.2018
 
„„Kein Wunder, dass die Geschichten rund um ihre liebenswerte Protagonistin Marie komplett authentisch sind."“
Porträt im Stuttgarter Wochenblatt
 
Quelle: Stuttgarter Wochenblatt

Achtung Dialekt - Rezension in den Stuttgarter Nachrichten

04.09.2018
 
„„Marie ist eine aufgeweckte Person, deren altkluger Blick auf die Welt auch die Vorleser bei Laune hält. Ihr „Schduagarter“ Schwäbisch klingt fein, sodass man gerne daran seine Zunge schult.““
Ein feines Interview, dass in wenigen Worten mein Büchlein hervorragend beschreibt.
 
Quelle: Stuttgarter Nachrichten

 

Videos

Weihnachtslesung

12.12.2020
 
Lesung der Geschichte "Weihnachts(un)glück" für den Rottenburger YouTube Adentskalender "Couch und Kultur"
 
 

Lesung in der Stuttgarter Stadtbibliothek

19.06.2020
 
Online Lesung der Geschichte "A millionische Beul" für den Vorleseverein der Stuttgarter Stadtbibliothek "Leseohren e.V."