"Mary E. Marten" - Autor bei Tredition.de
 

   

Mary E. Marten

MARY E. MARTEN – unter diesem Pseudonym veröffentlicht die Autorin mit „SHEREA – DAS GESTERN DER STEINE“ erstmals Belletristik, die sich ausschließlich an Erwachsene wendet. Unter ihrem bürgerlichen Namen erschienen bereits etliche Fantasy-Bücher, die nach Vampiren und Vampirjägern auch Phönixe und Drachen sowie, zuletzt, eine Hexe als Handlungsträger beinhalteten.
Mary E. Marten wurde 1964 im Westerwald geboren, wo sie bis heute lebt. Sie ist Mutter einer erwachsenen Tochter und als staatlich anerkannte Erzieherin in einer Tagesstätteneinrichtung tätig; ihre Freizeit wird fast ausschließlich durch die Schriftstellerei ausgefüllt. Als überzeugter Selfpublisherin gehört u. a. auch das Gestalten ihrer Buchcover zu ihren Aufgaben – etwas, dem sie begeistert nachkommt!
Lesen ist ebenfalls und schon seit ihrer Kindheit eines ihrer größten Hobbys; die Bandbreite ihrer Lektüre erstreckt sich über die verschiedensten Genres. Schreiben allerdings ist zu einer inzwischen unverzichtbaren Leidenschaft geworden.
 

Videos

Buchtrailer "Sherea - Das Gestern der Steine"

30.06.2019
 
Buchtrailer zur Neuerscheinung
"Sherea - Das Gestern der Steine"
von Mary E. Marten
Jetzt im Handel erhältlich als Print in Hardcover- und Taschenbuchverstion und als E-Book.

"DER KOMMT, WIRD GEHEN,
DER HERRSCHT, WIRD FALLEN.
DIESER SCHLÜSSEL IST NICHT EHERN
UND ER IST SCHLÜSSEL UND TOR ZUGLEICH.
EINMAL DURCHSCHRITTEN FÜHRT DER WEG NUR
IN EINE RICHTUNG UND VERZERRT WIRD SO,
WAS SONST NUR IN DER GÖTTER HAND …"

Ein blutrünstiger, despotischer Eroberer, ein magischer Steinkreis, eine Prophezeiung und der Sohn eines Sehers, der dessen Prophezeiung unbedingt wahr werden lassen will …
Sherea wächst wohlbehütet auf dem Gut ihres Vaters auf und der Tyrann Vandan sowie die Auswirkungen seiner brutalen Herrschaft scheinen fern.
Bis eines Tages Natian auftaucht - mit einem Brief seines Vaters, dem vollständigen Wortlaut einer Prophezeiung und einem Steinsplitter, der von einem jener Megalithen des Steinkreises stammt. Von einem Moment zum nächsten ist für Sherea nichts mehr, wie es einmal war, denn sie wird unbarmherzig in eine Vergangenheit gerissen, in der das Reich sich zu einem letzten, aussichtslosen Verzweiflungskampf gegen Vandan rüstet.
Ein grauenvolles Blutbad steht bevor und sie und Natian drohen, mitten hinein zu geraten. Hilfe könnten sie bestenfalls bei ihren - in dieser Zeit noch jungen - Vätern finden.
Und bei den Geistern der Ahnen, deren Heimstatt
die magischen Steine sind …