Paperback

Kairo

Alltag und Ausnahmezustand

Matthias Fabian
Politik & Geschichte, Reise & Abenteuer

Die ägyptische Revolution feiert am 25. Januar 2013 ihren zweiten Jahrestag mit Tränengas und Straßenschlachten, eine Rebellion fegt den Präsidenten Mohamed Mursi aus dem Amt und die Militärs übernehmen erneut die Macht im Land am Nil – übergangsweise, so will es die „Roadmap“, der Fahrplan für den politischen Wechsel.
Als Leser begleiten Sie die Entwicklungen von Anfang Januar 2013 bis in den Januar 2014. In einer Fülle von lebhaft geschilderten Episoden und beeindruckenden Momentaufnahmen nimmt der Autor Sie mit auf die Straßen von Kairo, mitten ins Herz der ägyptischen Metropole, direkt zu den Menschen. Dorthin, wo es laut und voll ist, wo Freude, Sorgen, Gefahren und Nöte eng beisammen liegen – und wo heftig um die Zukunft des Landes gerungen wird. Einem Puzzle gleich entsteht Stück für Stück ein ganz anderer Blick auf die „großen Nachrichten“, die nicht nur die ägyptische Welt bewegten. Es ist eine ganz unmittelbare Perspektive, die der einfachen Menschen vor Ort, der ägyptischen Straße. Denn der kleine Mann spricht Klartext jenseits der politischen Floskeln, weiß, wie sich Straßenschlacht und Ausgangssperre anfühlen. Und doch meistert er seinen Alltag jeden Tag aufs Neue, stemmt sich gegen den unheilvollen Rhythmus aus politischer Gewalt und permanenter Wirtschaftskrise.
Das Buch schildert das wahre Leben. Mal ist es hochbrisant politisch, mal typisch ägyptisch alltäglich. Eins haben alle Kapitel gemein: Ihre Episoden haben sich im Wesentlichen tatsächlich so zugetragen.