Paperback

#incommunicado

Michel Reimon
Romane & Erzählungen

„Du könntest für ein paar Wochen bei uns in der Band einsteigen. Als Gitarrist.“
Ich runzelte die Stirn. Wenn ich jetzt mit allem gerechnet hätte, damit nicht.
„Du hast das Konzert gestern gehört. Das hat nicht geklappt. Wir brauchen noch einen Gitarristen.“
„Ja, schon. Aber ...“

#

Ein Roman über das Urheberrecht, die digitale Revolution und die Macht des alten Systems.
Die Geschichte ist simpel. Eine Rockband wird von einem Musikkonzern wegen einer obskuren Copyright-Verletzung geklagt und wehrt sich dagegen, indem sie an die Öffentlichkeit geht und ihre Konzerte in Proteste verwandelt. Ein Bandmitglied bloggt und erklärt in diesem Blog die Geschichte des Copyrights und warum das politisch wichtig für uns alle ist.

#

"'Bücher von aktiven Politikern verkaufen sich meistens schlecht', sagte die Verlagsmitarbeiterin, 'aber Romane von Politikern verkaufen sich gar nicht. Überlegen Sie doch mal: Würden Sie einen Roman von einem Politiker kaufen?'
Ich aber hatte einen politischen Roman geschrieben, weil ich etwas zu sagen hatte: Über unsere Kultur, unsere Medien, unsere Demokratie. Das war irgendwann im Jahr 2009. Dann wurde ich Politiker. Nun bezahlt mich die Bevölkerung dafür, dass ich mich für die Themen einsetze, die mir wichtig sind. Dass ich dafür Mehrheiten finde und bilde. So wie zum Beispiel damals im Kampf gegen ACTA. Und heute verhandle ich über das Urheberrecht im Europäischen Parlament."
- Michel Reimon