"Die Tränen der Morgenröte" von Mick van Hint
Paperback

Die Tränen der Morgenröte

Mick van Hint
Romane & Erzählungen

November 1918 der Krieg war vorbei - Die Kapitulation wurde unterzeichnet, und der Kaiser musste abdanken.
Kein Sachbuch über deutsche Geschichte lesen wir, sondern die fiktive Geschichte vom bayerischen Matrosen Fritz Targler, eingebettet in die historischen Ereignisse der bewegenden Zeit 1918/19. Fritz Targler, der den Krieg auf dem Panzerkreuzer SMS Prinzregent Luitpold miterlebt hatte, danach auf der Suche nach seiner Lebensphilosophie war. Gemeinsam mit seinen revolutionären Freunden und Genossinnen erlebte er die Revolutionswirren hautnah mit. Dabei wird er immer wieder abgelenkt von seinen großen und seinen stillen Liebschaften in Bremen und in München.

Wir lesen die Geschichte der entstehenden Republik und der rechten Freikorps, die die Hoffnungen und die Revolution niederschlagen. Und neben all dem begegnet uns auch noch eine ganz geheimnisvolle Figur: Herman der Apache.

1918 hofften die Menschen auf eine bessere Zeit, auf Demokratie, Gerechtigkeit und Freiheit. Sie wollten keine Untertanen mehr sein. "Die Tränen der Morgenröte". 100 Jahre später – Geschichte wiederholt sich nicht auf die gleiche Art und Weise. Man muss aber verstehen, das Geschichte nie etwas Vergangenes ist, sondern immer auch Bestandteil unserer Gegenwart.
 

Neuigkeiten

Werbeanzeige

27.03.2019
 
Lebendig und voller Emotionen - Mick van Hint läßt in
seinem zweiten Buch die scheinbar ferne Zeit von vor 100 Jahren lkebendig werden. Kein Sachbuch lkesen wir, sondern die fiktive geschichte vom bayrischen Matrosen Frirtz Targler, eingebettet in die historische Zeit.

Wir lesen die Gechichte der entstehenden Republik und der rechten Freikorps, die die Hoffnungen und die Revolution niederschlugen.

1918 hofften die Menschen auf eine bessere Zeit, auf Demokratie,Gerechtigkeit und Freiheit. Sie wollten keine Untertanen mehr sein.
100 Jahre später-
Geschichte wiederholt sich nicht auf die gleiche Art und Weise. Man muss aber verstehen nie etwas vergangeses ist, sondern immer auch Bestandteil unserer Gegenwart.
Download