Paperback

Magierin der Liebe

Transformation sexuellen Missbrauchs, schamanisch beeinflusst

Monika Auer
Biografien & Erinnerungen

Mit diesem Buch erzählt die Autorin eine Geschichte über das schwerste und verstörendste Trauma, welches einem Menschen widerfahren kann: sexuelle und emotionale Gewalt seit frühester Kindheit. Mit diesem Buch bricht sie ein Tabu. Ein Tabu, das bis heute vorherrscht, vor allem, wenn es sich um sexuelle Gewalt an Kindern handelt.

Es ist eine biographische Geschichte, ein Kampf ums Überleben diverser Traumen, wie zum Beispiel Deprivation, Ablehnung durch die Mutter und sexuelle Gewalt durch den Vater. Die Folgen des Inzest und des damit verbundenen familiären Zusammenbruchs verfolgten sie bis in ihr Erwachsenenalter hinein. Mit Mitte Dreißig kam es zu einer Wende. Am tiefsten Punkt ihres Lebens brach sich eine Kraft aus ihrem Unbewussten bahn – ihre kreativen Selbstheilungskräfte aktivierend – die ihr einen Ansatz für Wege aus ihrem Leid aufzeigten. So handelt dieses Buch auch von der Transformation einer sexuellen Missbrauchserfahrung, einer schrittweisen Ablösung vom inneren Psychodrama, hin zu einer neuen Identität.

In diesem Buchwerk stellt die Autorin ihren Kampf ums Überleben eines Traumas sexueller Gewalt auch über ihre Seelen-Collagen dar, die die Dimension ihrer Erfahrungen hinter der Materialität sichtbar machen, also bevor der Gedanke zustande kommt – die Inspiration und Intuition betreffend.
 

Neuigkeiten

Le Forme Della Violenza, Cinema E Dintorni, Co-Autor Ruth Hampe

11.07.2019
 
Brandneu veröffentlicht ein Artikel von Ruth Hampe, Dozentin der Katholischen Hochschule Freiburg für Heilpädagogik, Rehabilitation und Kunsttherapie, über die "Salutogenese des Bildlichen/On the Salutogenesis of the Figurative" im Buch "Le Forme Della Violenza" von Paola Dei.
Damit sind ihre Artikel über die Seelen-Collagen von Monika Auer aus dem Buch "Magierin der Liebe" in zwei weiteren Sprachen verfügbar: englisch, Seite 210-230; italienisch, Seite 232-243.