Paperback

WISCHEN . TASTEN . SYMBOLE

Tipps, Tricks und Lernstrategie 50+ Die etwas andere Anleitung für Smartphone und PC

Monika Sintram-Meyer
Gesundheit, Familie, Lebenshilfe, Lernen & Nachschlagen, Naturwissenschaften & Technik

Die 3 Striche? Die 3 Punkte? Sind diese Symbole Designobjekte in den Apps? Wurden sie überhaupt schon bemerkt? Die meisten Anleitungen für Smartphone und PC orientieren sich an den Funktionen: Telefonieren, App installieren, Kontakte eingeben. Das ist sinnvoll und soll nicht in Abrede gestellt werden. Aber sowohl viele Symbole als auch einzelne Tasten finden oftmals keine Beachtung. Aus Erfahrung weiß die Autorin um diese Probleme. Deshalb steht zunächst das Aussehen der Symbole im Mittelpunkt, um dann deren Funktion zu erklären. So werden hier die leicht zu übersehenden 3 Punkte oder Striche besprochen, sowie die Vielzahl von Pfeilen in den Anwendungen.
Wischen und antippen: Dass sowohl die Richtung als auch die Dauer unterschiedliche Ergebnisse liefern – auf diese Idee muss man erst mal kommen. Deshalb wird die Handhabung der Bildschirmoberfläche thematisiert.
Schließlich werden einzelne Tasten des PC in ihrer Funktion erklärt, ergänzt durch die Bedienung der Computermaus.
Um – gerade als älterer Mensch – nachhaltig zu lernen, wird eine an das Alter angepasste Lernstrategie vorgestellt.
Ergänzend zum ungewöhnlichen System hilft ein Stichwortverzeichnis beim Auffinden bestimmter Funktionen.
 

Presseberichte

Rehhorsterin bringt Senioren den Umgang mit Smartphone & Co. bei

13.12.2020
 
„Die 72-jährige Monika Sintram-Meyer hat zwei Ratgeber über digitale Geräte geschrieben - Sie will Senioren dazu ermuntern, in die smarte Welt einzusteigen“
Entstanden ist die Idee mit dem Bücherschreiben, weil sie sich "den Mund fusselig geredet" habe. Immer wieder hörte sie von ihren Freundinnen: "Ach, unsere Generation kommt doch noch ohne all diese Geräte aus." "Wenn du in fünf Jahren in der Gruft liegen willst, dann vielleicht. Aber wenn du 80 oder 90 werden willst und aktiv am Leben teilnehmen möchtest, dann kommst du nicht ohne diese Geräte aus", lautete jedes Mal der Appell der Rehhorsterin.
 
Quelle: Lübecker Nachrichten