"Ophelia Faber" - Autor bei Tredition.de
 

   

Ophelia Faber

Ophelia Faber liebt Märchen, alte Mythen und gute Geschichten – schon ihr ganzes Leben lang. Alles Alte, alles Geheimnisvolle zieht sie magisch an, weshalb sie sich entschloss, Archäologie zu studieren. Sie machte ihren Doktor, verließ dann aber die allzu nüchterne Wissenschaftswelt, um stattdessen unterhaltsame Geschichten zu erzählen. Wenn sie nicht gerade schreibt, ist Ophelia ihrem Sohn eine Mutter, arbeitet als Yogalehrerin oder bringt interessierten Menschen die Antike näher.
 

Presseberichte

Schneewittchen-Adaption mit Fantasie

04.01.2021
 
„Märchenwelt mit Abenteuer “
In einem umfangreichen Artikel stellt die Neuß-Grevenbroicher Zeitung Dr. Viktoria Färber und ihren unter dem Pseudonym Ophelia Faber veröffentlichten Debütroman „Schneeweiß“ vor. Der Artikel schildert die Entstehung des Romans und setzt sich mit der Komposition der Märchen-Neuerzählung auseinander. So entspinnt die Autorin "eine phantasievolle Geschichte um den Kern des Märchens". Sie füllt Lücken, die es schwer machen die Urfassung zu verstehen, und schafft mit einem erweiterten Erzählstrang und neuen, unbekannten Helden aus dem komprimierten Märchen ein 384 Seiten starkes Buch.
 
Quelle: Neuß-Grevenbroicher Zeitung

Sneewittchen und ihre Powerfreundin

13.12.2020
 
„Korschenbroicherin Viktoria Färber schreibt Schneewittchen neu“
Die regionale Zeitung „Extra-Tipp am Sonntag“ stellt Dr. Viktoria Färber (Pseudonym: Ophelia Faber) und ihren Debütroman „Schneeweiß“ vor. Der Artikel schildert den Werdegang des Romans von der Idee bis zur Vollendung, und zeigt, wie spannend es sein kann, einen alten Märchenstoff durch eine neue Perspektive kreativ zu erweitern.
 
Quelle: Extra-Tipp Mönchengladbach

Ophelia Fabers Debutroman „Schneeweiß“ auf der Shortlist 2020 des tolino media Newcomerpreises

09.09.2020
 
„Der Interpretation eines alten Märchens wird eine moderne Note verliehen und ordentlich Frauenpower eingehaucht“
Aus ca. 200 Einreichungen hat die Jury des tolino media Newcomerpreises 2020 aus gänzlich verschiedenen Genres die besten 10 Selfpublishing-Titel ausgesucht. Darunter Ophelia Faber mit ihrem Debutroman „Schneeweiß“, einer Schneewittchen-Adaption mit gänzlich neuer Perspektive, in der erfrischend neue und ungewohnte Figuren zu Wort kommen.
 
Quelle: Tolino Media