Paperback

Reichsadler und Brieftaube: Private Postdienstleister in Karlsruhe 1886 - 1900

Oswald Walter
Politik & Geschichte

Wir schreiben das Jahr 1886: Das ganze deutsche Postwesen ist von der staatlichen Post besetzt... Wirklich das ganze? Nein! Einige private Postdienstleister hören nicht auf, Widerstand zu leisten.
Die Auseinandersetzung zwischen staatlichem Reichsadler und privater Brieftaube war Folge einer erst am 31. März 1900 geschlossenen "Lücke im Postgesetz", die eine innerörtliche Briefbestellung durch private Postdienstleister zuließ. Die Ereignisse in Karlsruhe zeichnen diese spannenden Kapitel der deutschen Postgeschichte im Kleinen nach, angefangen von der Aufbruchsstimmung des Jahres 1886, den Chancen und Versäumnissen der frühen Jahre, dem verdeckten Kampf der Reichspost gegen die ungeliebte Konkurrenz bis hin zu einem erfolgreichen und geschätzten Unternehmen, das erst durch das gesetzliche Verbot der Privatpostfirmen ausgebremst wurde.
Auch bei der Spurensuche in der philatelistischen Hinterlassenschaft findet man in Karlsruhe das ganze Spektrum dieser Zeit: Speziell für Sammler hergestellte Ausgaben, seriöse Bedarfspost, innovative Angebote und immer wieder das Thema Werbung.