Paperback

Schrödingers Katze

Johann Wolfgang von Goethe (1749–1832) und Carl Gustav Carus (1789–1869) lösen das Rätsel um die tote und/oder lebendige Katze

Paul Mooser
Philosophie, Romane & Erzählungen

Johann Wolfgang von Goethe und sein Freund Carl Gustav Carus werden mittels einer Zeitmaschine in unsere heutige Welt versetzt. Die beiden sehen sich um und stoßen auf ein von dem Physiker Erwin Schrödinger beschriebenes Gedankenexperiment. Ein Experiment, das unter dem Begriff SCHRÖDINGERS KATZE berühmt geworden ist und von einer Katze handelt, die sich in einem Überlagerungszustand von »tot und lebendig zugleich« befindet. Können Goethe und Carus das Rätsel um Schrödinger Katze lösen? Entscheiden Sie selbst!
+++
Der Autor, Paul Mooser, Jahrgang 1954, arbeitete lange Zeit als Vertriebsleiter bei einem großen Verlag. Seit 2000 ist er freiberuflich als Vertriebs- und Marketingberater tätig.
+++
Das Feld: »(Es hat) … mehr Ähnlichkeiten mit dem Geistigen als mit dem Materiellen, und zwar in dem Sinne, dass es ganzheitlich ist, dass es keine Teilchen hat und dass es nicht materiell ist.« – Hans-Peter Dürr, Physiker
+++
»Das Universum beginnt mehr einem großartigen Gedanken als einer Maschine ähnlich zu werden.« – Sir James Jeans, Physiker
 

Neuigkeiten

www.schroedingerskatze.info

29.06.2018
 
Die Seite ist jetzt (endlich) online und dient als Anker für weitergehende Werbung. Im Text sind Kaufaufforderungen integriert. Für diese Seite wird jetzt bei Presseportalen, Facebook und Goggle adwords geworben.