"Petra Frey" - Autor bei Tredition.de
 

     

Petra Frey

Petra Frey, geboren und aufgewachsen in München, ist seit mehr als 25 Jahren unter ihrem
Künstlernamen Petra Auer als Fernseh- und Bühnenschauspielerin bekannt ( www.petraauer.de)
Seid ca. 10 begleitet sie ehrenamtlich Sterbende ambulant und ist zudem als Einsatzleiterin der
Hospizhelfer auf der Palliativstation im Klinikum München Harlaching aktiv.
Privat ist sie verheiratet mit dem Schauspieler, Autor und Regisseur Winfried Frey. Mit ihm hat sie
zwei erwachsene Kinder, eine Stieftochter, zwei Enkelkinder.
Gemeinsam gründeten sie 2014 den Verein FREYWILLIG mit dem sie regelmäßig Benefizaktionen
für Menschen in Not veranstalten (www.freywillig.org)
Aktuelle Termine und Informationen über Lesungen, öffentlichen Auftritte oder Publikationen erfahren Sie auf der Homepage:
www.sterbemund.de

 

Neuigkeiten

Debüt einer Hospizhelferin

03.09.2019
 
Bereits im Kindesalter erlebt die Autorin Ihren ersten Sterbefall. Als junge Frau klopft der
Sensenmann bei ihr an und fortan begleitet sie immer wieder das Thema Tod und Sterben.
Erwachsen und mittlerweile Mutter von zwei Kindern kommt ihre schwerkranke Mutter ins Hospiz.
Bei dieser Begleitung erkennt sie, dass es in einem „Sterbehaus“ doch so ganz anders ist, als sie es
sich vorgestellt hat.
Von diesem Ereignis geprägt, entschließt sie sich, selbst Sterbende zu begleiten, und lässt sich zur
Hospizhelferin ausbilden. Von nun an betreut sie Schwerstkranke und deren Angehörige. Zunächst
im Hospiz, dann ambulant.
Es begegnen ihr dort skurrile Situationen, humorvolle Momente, berührende Anekdoten.
Geschichten die es wert sind weitererzählt zu werden.
Eine Bühnendiva, die Ihren Abgang filmreif inszeniert, die berührende Geschichte einer dementen
Dame um ihr letztes Geheimnis oder auch ein stattlicher Metzgermeister, der im Hospiz auf die
Zahnfee wartet.
Angehörige die sich am Sterbebett über den Nachlass streiten oder darüber dass Papi verfügt hat nur
von hübschen Krankenschwestern versorgt zu werden.Diese und noch mehr unglaubliche, wahre Geschichten zeigen dass es am Schluss ganz anders sein
kann als erwartet.
Aber auch die weniger philosophischen Fragen werden gestellt.
Kann man sich an einem Toten anstecken? Müssen Leichen leicht brennbar sein oder sind sie
biologisch abbaubar? Beißen nur Veganer ins Gras?
Warum und wie soll man eine Patientenverfügung ausfüllen? Welchen Vorteil hat es im hohen Alter
keine Daueraufträge zu machen?
Sind Hospizbegleiter Sterbehelfer mit der der Lizenz zum Händchen halten? Was passiert in einem
Hospiz und wieso kommt die Polizei wenn jemand gestorben ist?
Dieses Buch ist eine Reise in eine besondere Zeit, in der jeder von uns einmal der Reiseleiter sein
wird. Denn Hand aufs Herz: Wir wissen doch alle, dass wir sterben, aber die wenigsten glauben,
dass es tatsächlich passiert. Doch wenn wir schon sterben müssen, dann bitte mit warmen Füßen.
Warum das wichtig ist? Petra Frey kennt die Antwort ... Download