e-Book

Die Vorfahren Karls des Großen

Eine 4 000-jährige genealogisch-kulturhistorische Zeitreise bis hin zu Jesu Christi, König David, Abraham, Noah und Adam (epische 136 Generationen Abstammung)

Prof. Dr. Rainer Zielke
Genealogie, Politik & Geschichte, Religion & Spiritualität, Theologie

Die Königsfrage der abendländischen Kultur lautet: Wie konnte Jesus Christus, ein Wanderprediger des Morgenlandes, vor mehr als 2 000 Jahren die heute wichtigste Religion der Welt schaffen? Die Antwort lautet: Mit Pazifismus. Allen, die dies wünschen, soll hiermit eine Hilfestellung gegeben werden, ihre Blutlinie zu Jesu und damit eine unmittelbare Beziehung zu Jesu Christi und Gott zu finden. Jeder, der seine Abstammung von Karl dem Großen nachweisen kann, findet hier die Genealogie der restlichen 2 800 Jahre. Und jeder, der sie noch nicht nachweisen kann, findet hier Hilfestellung, sie zu finden. In der vorliegenden genealogisch-kulturhistorischen Untersuchung wird erstmals zusammenhängend nachgewiesen, dass die Karolinger von den Merowingern und diese wiederum von Jesu Christi, König David, Abraham, Noah und Adam abstammen. Viel Spass beim Lesen und Forschen!
Zwar handelt dieses Buch von den Vorfahren Karls des Großen. Die Blutlinie Jesu Christi verläuft aber von Jesu Christi über die Merowinger, von dort über die Karolinger, von dort unter anderem über Wilhelm den Eroberer (von England; * 1027/ 28; † 09.09.1087), von dort in alle Teile Großbritanniens und Irlands, die USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Indien (auch über das gesamte Commonwealth) und in die ganze Welt. Deswegen wird hier auch auf die Abstammung der Briten und Iren von Karl dem Großen eingegangen. Insgesamt werden 4 Linien von Kaiser Karl dem Grossen in die heutige Zeit dargestellt: zu Georg-Friedrich Prinz von Preussen, zu Königin Elizabeth II. vom Vereinigten Königreich, zu König Filipe VI. von Spanien und zu König Manuel II. von Portugal.
Obwohl die meisten Menschen stolz darauf sind, wenn sie eine Abstammung von Kaiser Karl dem Großen nachweisen können, einem mittelalterlichen Kriegsherrn und Frauenversteher, so scheint es doch ungleich interessanter zu sein, eine Abstammung von Jesu Christi nachweisen zu können, dem bekanntesten Pazifisten der Welt.