Paperback

Werner

Rainer Kraft
Romane & Erzählungen

Der furchtbare erste Weltkrieg war lange vorbei, aber das Leben der Menschen in Deutschland verlief alles andere als normal. Wirtschaftliche und politische Turbulenzen beeinflussten den Alltag.
Wilhelm war inzwischen verheiratet und Vater. Nun soll Werner, sein Erstgeborener, sein Leben gestalten. Dem Kleinbauernmilieu nicht mehr verhaftet, gibt es für ihn kaum existenzielle Fragen oder Nöte. Der herausfordernden Zeit des Nationalsozialismus steht er hilflos gegenüber. Er vermag es nicht, sich abzugrenzen und deutlich Stellung zu beziehen. Viel zu sehr passt er sich der Allgemeinheit an, bis ihn die Realitäten eines grausamen Krieges einholen. Sehr spät erkennt er die Hintergründe und Strategien des zerstörerischen Regimes. Mitten im Kriegsgeschehen trifft er eine Lebensentscheidung, die krasse Auswirkungen auf seine Kinder haben wird.