"REINHARD BARTSCH" - Autor bei Tredition.de
 

REINHARD BARTSCH

Reinhard Bartsch wurde 1941 in Magdeburg geboren und arbeitete lange als Zahnarzt in der Nähe
von Berlin. Ein schwerer Schicksalsschlag gab ihm endlich Zeit zu schreiben. Seit jeher galt sein besonderes Interesse der Literatur, Philosophie, Geschichte, Psychologie, Astrophysik und Biogenetik.
Das Talent zum Schreiben zeigte sich schon früh, doch erst nach der Wende konnte er es intensiv pflegen.

Bei tredition ist zunächst DIE TOTE BLUME erschienen, ein Wenderoman, der 1988 bis 1990 spielt und in Form von Rückblenden fünf Personen darstellt, die verschiedener nicht sein können. Wirklich lesenswert.

ATAKORIEN ist Reinhard Bartschs literarisches Debüt. Erschienen in Erstauflage 2007 by edition lithaus.
Die Neuauflage wurde überarbeitet, gekürzt und ist jetzt bei trediton wieder in zwei Bänden erschienen.
„Atakorien – Der Mythos“ und „Atakorien – Das neue Land“ ist geschrieben als ein modern-philosophisches Märchen über ein imaginäres Königreich im Norden von Afrika, ein großer erzählerischer Entwurf, ebenso wahr wie brisant.

In einer gekonnt geführten Sprache gelingt es dem Autor auf imaginäre Weise einen Weg für ein Königreich aufzuzeichnen, ATAKORIEN, bei dem Frieden Freiheit und Gerechtigkeit, Toleranz und unverbogene Demokratie herrschen.
Zwischen Dichtung und Wahrheit, nüchterner Realität und romantischer Märchenwelt wird in diesem Roman ein Land skizziert, worin das Gute, Harmonie und die Liebe regieren.
Lassen Sie sich für kurze Zeit entführen ins Königreich ATAKORIEN und finden Sie nach dem Buch Ihren Glauben an eine heile Welt zurück.