Paperback

GELD

Fluch oder Segen der Menschheit?

Reinhard Paulsen
Politik & Geschichte

In Jahrtausenden des Gebrauchs von Geld ist es nicht gelungen, diese Kulturtechnik eindeutig zu erklären. Nach wie vor liegen die Vorstellungen und Mutmaßungen über Geld weit auseinander. So wird behauptet, Geld sei ein Irrtum, sei Fake, leer und substanzlos. Für andere ist Geld eine dunkle, alles beherrschende, unerklärliche Macht. Geld ist jedoch in Wesen und Funktion ökonomisch erklärbar und in seiner historischen Entwicklung schlüssig nachvollziehbar.
Es existieren allerdings gesellschaftliche Kräfte mit einem starken Interesse daran, das Geldthema undurchschaubar zu machen. Speziell die Banken- und Finanzwirtschaft sowie die Finanz- und Wirtschaftspolitik haben ruinöse und ausbeuterische Geld- und Finanzpraktiken zu verschleiern.
Diese Abhandlung dient dazu, den Roten Faden des Geldes durch die Menschheitsgeschichte zu verfolgen und die Mystifikationen und Geldverwirrungen aufzuklären.