"Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn International FoodNetCenter" - Autor bei Tredition.de
 

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn International FoodNetCenter

Prof. Dr. agr. Brigitte Petersen vertritt seit 1985 das Fach Präventives Gesundheitsmanagement an der Landwirtschaftlichen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Schwerpunkt ihrer Forschung und Lehre ist das Qualitätsmanagement in Wertschöpfungsketten der Agrar- und Ernährungswirtschaft. Neben der Koordination zahlreicher nationaler und internationaler Verbundprojekte in diesem Bereich ist sie die Vorstandsvorsitzende des International FoodNetCenters (FNC) der Universität Bonn. Über das von ihr mitgegründete fakultätsübergreifende Zentrum erhalten Studierende seit 1999 das Angebot der studienbegleitenden Weiterbildung zum DGQ/EQA Quality System Manager Junior. Für ihre engagierte Unterstützung des Karrierewegs von Nachwuchskräften im Qualitätsmanagement wurde sie mit dem Preis „Professorin des Jahres 2014“ ausgezeichnet. Sie ist Gründungsmitglied und Aufsichtsratsvorsitzende der Internationalen Forschungsplattform GIQS und seit 2012 die Forschungskoordinatorin sowie Mitglied im Vorstand des Clusters Bonn.realis. Seit 2015 vertritt sie als Vorstandsvorsitzende die Interessen der internati­onalen Mitglieder der Europäischen Bildungsgenossenschaft EQAsce.

Dr. agr. Susanne Lehnert arbeitet als leitende Auditorin bei der branchenspezifischen Zertifizierungsstelle AgriZert GmbH und ist gleichzeitig wissenschaftliche Mitarbeiterin in Forschung und Lehre am International FoodNetCenter der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Nach Studium und Promotion war sie in verschiedenen Unternehmen und Organisationen der Agrarwirtschaft in leitender Funktion tätig. Sie hat an zahlreichen internationalen Verbundprojekten zur Entwicklung von Lösungsstrategien im überbetrieblichen Qualitätsmanagement in der Agrar- und Ernährungswirtschaft mitgewirkt. Die Weiterentwicklung von Aus- und Weiterbildungskonzepten im Qualitätsmanagement gehört dabei zu ihren Arbeitsschwerpunkten. Als stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Education and Qualification Alliance EQAsce vertritt sie diese seit 2015 in internationalen Standardisierungsgremien wie der European Organisation for Quality EOQ in Brüssel.

Einen besonderen Beitrag an diesem Buch haben die Doktorandinnen und Doktoranden sowie Wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Professur Präventives Gesundheitsmanagement, deren Ideen und Forschungsergebnisse jeweils als wertvolle Inhalte in alle Kapitel eingeflossen sind.