Hardcover

NACHGEREICHT

Roman

Roland E. Ruf
Romane & Erzählungen

Nachgereicht - eine biographische Collage. Im Zentrum ein junges Paar, Rita und Roland, das just während der Unruhejahre 1966 bis 1968 in ein gemeinsames Leben stolpert. In der nordbadischen Provinz abseits der Brennpunkte des Protests sind sie auf der Suche nach beruflicher und familiärer Identität, nach ihrem Platz in der Gesellschaft.
Die Handlung entwickelt sich entlang der Widersprüche aus ihren unterschiedlichen sozialen Milieus, zwischen bürgerlicher Anpassung und Aufbruch.
Der Zeitrahmen reicht bis in die Gegenwart. Die nächste Generation ist längst erwachsen und konfrontiert ihre Eltern mit neuen Widersprüchen. Der Wandel zu einer vernetzten Welt paust sich bis in den Alltag durch. Das alles verunsichert nun auch Rita und Roland in Beruf und Familie. Wie sollen, können sie darauf reagieren?

Der Roman überzeugt durch anschauliche Erzählsequenzen, durchaus mit Humor, und nimmt den Leser mit in Rolands geliebte Landschaft der Rheinebene.

Nachgereicht - auch in zeitgeschichtlichen Bezügen ein Beitrag, als Elterngeneration nicht sprachlos zu bleiben, Einblicke zu geben. Nach wie vor aktuell!

Rezensionen

Präzise und schwungvoll

Roland E. Ruf
★★★★★

Mit großem Vergnügen lese ich Ihr Buch „Nachgereicht“.
Mir gefällt, wie präzise und doch schwungvoll es geschrieben ist.
Man lebt mit und es macht Spaß!
Dr. E.E. Freiburg

Als wäre man dabei gewesen

Roland E. Ruf
★★★★★

Nach der Leseprobe war die Spannung, wie sich die Geschichte weiterentwickelt sofort geweckt und so habe ich gleich die EPUB-Version erstanden und das Buch in einem Rutsch durchgelesen.
Das politische Hintergrundrauschen der 66/68iger Jahre drang bei mir, einem damals gerade Pubertierenden, noch nicht so recht durch, es nahm erst 76/78 so richtig Kontur an. Da waren die geschilderten politischen Ereignisse aber noch sehr präsent.
Die geschilderten Atmosphären was Klein-und Großbürgertum betrifft, die Räume, die Möbel, die Landschaften, die Gerüche -, das alles kam mir sehr vertraut vor.
Schön fand ich auch die Schilderungen wie die Protagonisten in Liebe zueinander fanden und die sensible Darstellung von Liebe, Schwangerschaft und der Geburt von Anna.
Die verschiedenen zeitlichen Schichtungen bringen Spannung ins Geschehen.
Alles in allem eine eindrückliche Erzählung und ich hatte das Gefühl dabei zu sein.

R.P. Mannheim