Paperback

Anselm und Neslin in Raum und Zeit

Rolf Esser
Ab 12 Jahren

„Anselm und Neslin in Raum und Zeit“ ist der Nachfolgeband des Romans „Anselm und Neslin“, in dem zwei Kinder aufgrund widriger Umstände eine Reise durch die mittelalterliche Welt bis hin nach Ägypten überstehen müssen. In Oberägypten hat Anselm in einem traumatischen Zustand die Vision befremdlicher Erlebnisse auf einem anderen Planeten in einem anderen Universum.
Zurück im mittelalterlichen Bremen überkommt Anselm in „Anselm und Neslin in Raum und Zeit“ die Erkenntnis, dass seine Vision real war. Er war auf einem fremden Planeten, da ist er sicher, weil ihm so viele Einzelheiten einfallen, die ein Mensch des Mittelalters gar nicht ken-nen kann.
Zusammen mit ihrem Freund Adam reisen Anselm und Neslin wieder nach Ägypten an den Ort des damaligen Geschehens und werden von dort tatsächlich auf den fernen Planeten Gol-gon gebeamt. Dieser Planet befindet sich in einem Abbild der Milchstraße unseres Univer-sums. Auch unser Sonnensystem und die Erde gibt es dort. Und es gibt in Gestalt von Jack und Nelly genaue Ebenbilder von Anselm und Neslin.
Auf Golgon leben die Menschen im Jahre 2290 in einer weit fortgeschrittenen Zivilisation. Sie haben die Möglichkeit, sich von einem Ort zu einem anderen zu beamen und können so in die Vergangenheit reisen. Diesen Umstand machen sich Anselm und Neslin zunutze und un-ternehmen Zeitreisen in die Vergangenheit ihrer Erde. Dabei lernen sie viel und machen über-raschende Entdeckungen. Zuweilen wird es auch richtig gefährlich.
Sie beobachten den Bau der Pyramide des Pharaos Cheops, begleiten den Leidensweg Jesu, entdecken mit Kolumbus die neue Welt, sind auf den Spuren der spanischen Eroberer, erfah-ren die Schrecken der Französischen Revolution, greifen ein in das Leben der Neandertaler und wirken schließlich mit bei der Produktion eines Meilensteins der Popmusik. Am Ende aber zieht es sie doch zurück ins Mittelalter, nach Bremen, wo sie ein schönes Haus haben und Teilhaber einer Goldschmiede sind.