"Rolf Everding" - Autor bei Tredition.de
 

Rolf Everding

Rolf Everding wurde in Schaumburg-Lippe geboren.
Seine Ausbildungsstationen: Gymnasium, Tischlerlehre, Gesellenjahre, Studium der Innenarchitektur an der FH in Detmold. Im Fernunterricht studierte er Werbung, Grafik und Journalismus. Im ZDF hat er über das Thema Einrichten mehr als 40 eigene Sendungen moderiert.
Er war zwölf Jahre lang Freier Dozent für Design an der Hochschule für Innenarchitektur in Detmold, und schrieb regelmäßig kritisch über das Thema Wohnen in großen deutschen Zeitschriften. Er war ein begeisterter Möbeldesigner.
Ein Freund von ihm hat mal gesagt: „Er ist kein Linker und auch kein Rechter, er ist ein Querer." Und so müssen sie wohl sein, die erfolgreichen Designer unserer Zeit, und dass er erfolgreich ist, zeigen die vielen Designerprogramme, die seinen Namen tragen.
Nach seiner Karriere in der Möbel-Szene schrieb er als Reisejournalist mehr als 160 Berichte über schöne Golfplätze. Von Kanada, quer durch Europa, bis Südafrika. Viele Prominente interviewte er bei Charity-Golf-Turnieren und berichtete darüber in der Golfzeitschrift DIE GOLFWELT.
Sportlich war er sein Leben lang aktiv. Er spielte Fußball, Tennis und Golf und war auch in der Leichtathletik unterwegs.
Jetzt hat er dieses Buch geschrieben.


 

Presseberichte

Eine ganz besondere Lebensgeschichte

10.04.2020
 
„Rolf Everding hat ein Buch über seine Kindheit im Krieg und die Leidenschaft fürs Leben geschrieben.“
LIPPISCHE LANDESZEITUNG am 10. April 2020

Eine ganz besondere Lebensgeschichte

Detmold (kef).
Rolf Everding hat ein Buch über seine Kindheit im Krieg und die Leidenschaft fürs Golfen geschrieben. Schöne, traurige, bewegende und lustige Momente hält das erste Buch von Rolf Everding für Leser bereit. Der Detmolder hat die Geschichte seines Lebens niedergeschrieben – von dem Zirkus, in dem er geboren wurde, über den Krieg und das Naziregime bis zu seiner Fernsehkarriere beim ZDF und seinem Beruf als Reisereporter.
„Ich kann flott schreiben, also bin ich auf die Idee gekommen, mein Leben und meine Erfahrungen aufzuschreiben“, sagt Everding. So ist das Buch „Wiedersehen mit einem Leben“ entstanden, das vor vier Wochen erschien. „Meine Gedankenwelt ist wesentlich jünger, als ich es bin“, stellt der als erfolgreicher Möbeldesigner arbeitete und lange an der Hochschule Detmold unterrichtet hat, fest.
Doch bevor es die Karriereleiter bergauf ging, durchlebte er eine Kindheit zu Kriegszeiten, an die er sich intensiv erinnert. .
„’Heil Hitler, Herr Lehrer’,ging uns flink von den Lippen, und selbst die Kleinsten lernten, morgens vor dem Unterricht den rechten Arm rauszustrecken“, erzählt t er aus seiner Schulzeit.
Aufgewachsen ist er in Niedersachsen, wohnt aber seit fast 50 Jahren in Detmold. Er berichtet von seinem Lehrer Herrn Bergmeier, der mit Rohrstock bei Ungehorsam harte Schläge verteilte. Undvon Herrn Lausberg, der im Biologieunterricht hauptsächlich über Rassenkunde sprach.
„Nachdem die Alliierten unsere Gegend erobert hatten, fiel der Unterricht fast ein halbes Jahr lang aus“, sagt Rolf Everding. Sein bester Freund Kalle und er begegneten Herrn Lausberg auf der Straße. Wie sie es bei ihm gelernt hatten, streckten sie den rechten Arm und riefen den Hitler-Gruß. Still drehte sich der Lehrer um und sagte: „Heil Hitler sagt man im Moment nicht mehr. Das heißt jetzt ,Guten Tag’“, weiß Rolf Everding noch.
Nach dem Krieg wurde Rolf Everding erfolgreicher Möbeldesigner und bekam im ZDF sogar seine eigene Fernsehshow. Später begann er mit dem Golfspielen und damit, darüber zu schreiben. Zunächst fürs Clubheft, dann für Fachzeitschriften. „Und dann fragte der Stern an, ob ich nicht Reiseberichte schreiben möchte“, erinnert er sich. So reiste Rolf Everding in über 150 verschiedene Orte und Golfplätze auf der Welt. „Boris Becker, Vladimir Klitschko, Michael Stich, Rudi Carrell, Dietmar Hopp, Jan Hofer, die Königin Silvia von Schweden – ich habe etliche Prominente auf meinen Reisen getroffen“, erzählt er.
Was das Buch so besonders macht?
Es sind die detailgetreuen Erinnerungen an wahre Geschichten, die Rolf Everding niedergeschrieben hat. Eine Botschaft wird immer wieder deutlich: „Wenn man im Leben hinfällt, muss man wieder aufstehen“, betont er. Eins ist für den Detmolder klar: „Ich werde dem Glück immer wieder die Tür öffnen, wenn es sich mir zeigt.“

Das Buch “Wiedersehen mit einem Leben“ (ISBN 978-3-7497-9542-0) ist im Buchhandel und Online für 17,90 Euro erhältlich.
 
Quelle: Lippische Landeszeitung