Hardcover

DULIDU - Inspirierende Gedanken & Geschichten

Rosemarie Hofer
Gesundheit, Familie, Lebenshilfe

Rosemarie Hofer beschreibt in diesem Buch in dreißig Gedanken und dreißig Geschichten Wege, wie man Situationen, Erfahrungen und Lebenseinschnitten auch begegnen kann.

Manche voller Humor, manche nachdenklich, manche philosophisch. Gedanken und Geschichten, die als Beispiel für Ihre eigene Geschichte dienen können.

Das ideale Buch vor dem Einschlafen, an der Haltestelle oder in der Pause.
 

Videos

Trailer zum neuen Buch "DULIDU - Inspirierende Gedanken & Geschichten" von Rosemarie Hofer

22.12.2016
 
Vorwort der Bestsellerautorin, Sprachwissenschaftlerin, Dozentin und Vortragsrednerin des Jahres 2012 Dr. Sylvia C. Löhken:

Rosemarie Hofer ist eine Frau des genauen Blicks. Sie ist Fotografin. Eine sehr gute übrigens. Mit ihrem zweiten DULIDU-Buch richtet sie ihren Blick erneut nach innen – dann wieder nach außen.

Rosemarie ist ein leiser Mensch, eine nachdenkliche Introvertierte, also nach innen Gerichtete, die mit den Stärken ihrer Persönlichkeit wirkt. DULIDU ist Rosemaries Phantasiewort für "geduldig sein". Ich habe die Umsetzung selbst erleben dürfen, als Rosemarie mich fotografiert hat: Sie lässt sich Zeit, um zum Eigentlichen zu kommen.


Ruhige Geduld, leise Beharrlichkeit: Das ist eine große leise Stärke, die Rosemarie in ihrem Tun umsetzt, und die sie selbst tief verändert hat.

Dieses Buch ist eine Essenz vieler geduldiger Stunden des Nachdenkens, vieler tief verarbeiteter Geschehnisse. Es geht Rosemarie um nicht weniger als um ein gutes Leben. Sie fragt danach, wie sich angesichts dessen, was unser Leben schwer macht, das Glück finden lässt.


In einer oft poetischen Sprache erzählt sie, wie sie diese Frage in ihrem eigenen Leben beantwortet. Auf sehr persönliche Weise teilt sie das, was sie gelernt hat: aus ihrer schweren Krankheit, die sie überwinden durfte, aus geschäftlich schwierigen Situationen, denen sie sich als Unternehmerin stellte, aus ihren Begegnungen mit Menschen, die ihr Hindernisse bauten.


Rosemarie blickt mit ihrer ganz eigenen Linse hinter die Bilder, die sie in ihren Erzählungen teilt. So schafft sie eine Tiefendimension. Die "rosarote Brille", die ihr manche Zeitgenossen unterstellen, ist keine Maske, die sie von der Welt trennt. Sie hat sich einfach gegen das Schwarzsehen entschieden. Das ist ihr wichtig, denn, so Rosemarie, auf die Wahl unserer inneren Brille, auf unseren Blick auf uns und andere kommt es eben an. Diese Brille prägt unser Leben und das, was uns geschieht. Wenn wir wollen, dass es gut weitergeht mit uns, dann sollten wir also auf die Geschichten sehen, die wir uns über uns selbst und andere erzählen.


Die Geschichten und Erkenntnisse in DULIDU stehen für eine "Erst-innen-dann-außen-Haltung", die in unseren lauten Zeiten gerade wieder neue Aufmerksamkeit bekommt. Das Buch, das Sie gerade in Ihren Händen halten, feiert den Menschen in seiner Freiheit, seine Welt in Worten und Bildern zu schaffen.


Freuen Sie sich auf viele inspirierende Gedanken und Geschichten!


Sylvia C. Löhken


www.intros-extros.com