"Hitlers Überflieger" von Ruben Gantis
Paperback

Hitlers Überflieger

Ruben Gantis
Romane & Erzählungen

Was wäre, wenn? Ein historischer Roman lädt zum Gedankenexperiment ein
Was wäre passiert, wenn im Dritten Reich die Kreativität der arbeitenden Bevölkerung mit modernen Managementmethoden geweckt worden wäre? Wäre die deutsche Geschichte anders verlaufen? Hätte der Zweite Weltkrieg früher begonnen oder hätten freier denkende Menschen das NS-Regime gestürzt? Ruben Gantis nimmt dieses Gedankenspiel zum Ausgangspunkt für seinen dystopischen Roman und entwirft eine alternative Vergangenheit, die an Science-Fiction erinnert. Berlin, 1934: Der junge Unternehmensberater Frank Foremann kehrt aus den USA nach Nazi-Deutschland zurück, um in seiner Heimat Karriere zu machen. Mit seinem Consulting-Unternehmen will er die Größen der deutschen Wirtschaft und Politik beraten. Doch schon bald droht sein Traum von Ruhm und Macht zu zerplatzen.

Alternative Version der Geschichte Deutschlands: ein Gedankenexperiment in Romanform. Vom Nazi-Sympathisanten zum erbitterten Widerstandskämpfer: der Weg des jungen Helden aus der Verblendung. NS-Wirtschaftspolitik trifft auf moderne Management-Methoden: geschickte Übertragung in die Zeit des Dritten Reichs. Ungewöhnlicher Geschichtsroman mit überraschenden Wendungen – packend erzählt wie ein Thriller

Macht, Ruhm, Einfluss: Was treibt die Wirtschaft an – damals wie heute?
Frank Foremanns Karriere startet schnell und steil. Doch sein Förderer im Reichswirtschaftsministerium entwickelt sich zum erbitterten Gegenspieler. Als Foremanns engster Freund in die Fänge der Gestapo gerät, kann er die Augen nicht länger vor den Verbrechen der Nazis verschließen. Ihm wird klar: Er muss Widerstand gegen Hitler leisten! Doch kann er die Dynamik, die er in der Wirtschaft entfacht hat, aufhalten?

Ruben Gantis schreibt fesselnd über Konkurrenzkampf und leidenschaftliche Männerfehden. Dieser kontrafaktische Historienroman stellt das historische Gedächtnis der Leser auf die Probe und schärft so den Blick auf die Gegenwart!