e-Book

NAON

Rollenspielbuch

S.P.M.
Science Fiction, Fantasy & Horror

NAON ist ein Spielbuch nach dem Vorbild der Spielbücher von Joe Dever (Einsamer Wolf) und Ian Livingstone (u. a. Der Hexenmeister vom flammenden Berg) aus den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts. Fans dieser Bücher und auch die neue Generation von Rollenspielern werden in NAON sicher einen vergnüglichen Zeitvertreib finden. Auch für absolute Neulinge ist der Einstieg durch die plausibel ausgeführten Spielregeln leicht zu schaffen.

NAON ist in 500 nummerierte Abschnitte gegliedert und der Leser springt von Abschnitt zu Abschnitt, um seinen Weg fortzusetzen, ein Durchlesen von Vorne nach Hinten ist somit nicht möglich. In einem Spielbuch wird der Leser in die Handlung einbezogen und selbst zur Hauptfigur. Er entscheidet welchen Weg er geht und welchen Personen er vertraut. Anders als in normalen Romanen hat ein Spielbuchleser verschiedene Möglichkeiten, das Ende der Geschichte zu erreichen und immer wieder neue Entdeckungen zu machen.

Die Handlung dieses Buches findet in der mittelalterlich- bis renaissanceorientierten (High-)Fantasywelt Magruun statt. Erklärungen zu dieser Welt können an dieser Stelle nicht gegeben werden, da die Hauptfigur – also du! – zu Beginn des Abenteuers ihr Gedächtnis verloren hat. In Erfahrung zu bringen, was eigentlich passiert ist, wird eine der großen Aufgaben dieses Abenteuers.

NAON vereint nicht nur genretypische Elemente aus High- und Low-Fantasy, sondern auch düstere Atmosphäre und schräge Situationen. Das Werk reizt technisch fast alles aus, was innerhalb eines Spielbuches machbar ist. Das Geschlecht des Spielers, seine Handlungsweise und seine Gesinnung verändern die Geschichte. Ob gut, neutral oder böse, alles ist möglich. Im dritten Kapitel hält das Buch zudem zwei verschiedene Finale bereit. Durch die Entscheidungsfreiheiten hat NAON einen hohen Anreiz zum erneuten Durchspielen.