"Sabine Bengtsson" - Autor bei Tredition.de
 

     

Sabine Bengtsson

Sabine Bengtsson wurde 1963 in Hamburg geboren und wuchs ländlich mit einer Schwester in Schleswig-Holstein auf. Tiere und die Natur waren von klein auf an Teil ihres Lebens. Sie ist ein absoluter Naturmensch und mit dem Fernwehvirus infiziert. Respekt und Faszination für alles, was lebt, hat ihr ihre Familie mitgegeben.

Sie hatte seit ihrer Kindheit den Traum, um die Welt zu reisen. 1997 wurde es Wirklichkeit: Hab und Gut verkauft, die Wohnung und den Job gekündigt, um mit dem Rucksack ein Jahr außerhalb Europas unterwegs zu sein. Sie hat dieses Jahr draußen in der Natur verbracht und hatte unglaublich faszinierende Begegnungen mit Ureinwohnern, der Natur und wilden Tieren.

Es ergab sich eher zufällig, dass immer wieder (Wild) Pferde auf dieser Reise ihren Weg kreuzten.
Sie hatte auf dieser Reise noch das seltene Glück den Urvater des Horsemanship Tom Dorrance zu erleben, Wildpferde in verschiedenen Kontinenten zu beobachten, berühmte und weniger berühmte, außergewöhnliche Pferdetrainer, Reitausbilder, Sattler, Züchter, (Wild)-Pferdeorganisationen und viele mehr zu treffen…

In Alaska begegnete sie wilden Wölfen und Bären, in den USA Coyoten und Mustangs, in Australien den Brumbies und Dingos und vielen anderen Wildtieren. Speziell eine Begegnung mit einem australischen Wildpferd und Wölfen in Alaska waren der Anstoß den facettenreichen Spuren der (Wild) Pferde und Wölfe weiter zu folgen.

Für sie haben diese Tiere einen besonderen Stellenwert, da sie uns Menschen am längsten begleiten und untrennbar mit unserer kulturellen Entwicklung verbunden sind. Wie wir mit ihnen umgehen, zeigt auch unsere gesamte Einstellung zur Natur.

Durch Begegnungen mit Ureinwohnern erhielt sie einen vielschichtigen Einblick in ein anderes Naturverständnis. In Europa folgte sie später ebenfalls den Spuren der europäischen Reitkultur. Sie hat mit den Gardians in der Camargue auf den Stierweiden gearbeitet, oder in Italien mit den Butteris die Trashumanz mit geritten. Über all dies hat sie dieses Buch geschrieben.

Ihr Leben nahm dadurch auch eine neue Wendung und 2011 gründete sie Perlenfänger Naturtouren und Artenschutz, mit dem Fokus auf Wildpferde und Wölfe.