"Sabine Henkes" - Autor bei Tredition.de
 

   

Sabine Henkes

Sabine Henkes (23) kämpft seit Jahren mit ihrer Essstörung (Anorexia nervosa) und den physischen und psychischen Folgeschäden.
Zusammen mit der Biografin und Co-Autorin Andrea Richter (München)
hat sie ihre »Lebensabschnittsgeschichte« nach Ursachen durchleuchtet.
Ihre (Irr-) Wege durch Psychotherapien und sieben Psychiatrieaufenthalte
bis hin zur einzig nachhaltigen Therapie mit Pferden
zeichnet sie lebendig und in bildhafter Sprache nach.

Sabine Henkes lebt heute ein maßvolles und oft zuversichtliches Leben in Berlin.


Andrea Richter:
Biografin, Journalistin, Autorin
»Deutscher Biographiepreis 2010«
Mitglied im »Deutschen Biographiezentrum«

Andrea Richter schreibt und gestaltet – meist als
»hintergründige« Ghostwriterin – Biografien
mit und für Menschen, die ihre Lebensgeschichte(n)
in Text und Bild festhalten wollen.
www.salon-schwarz-weiss.de
 

Presseberichte

Albtraum Traumgewicht

08.11.2016
 
„Die ergreifende Schilderung eines Lebens mit der Essstörung Anorexia nervosa “
Diese Worte klingen wie der Beginn eines Märchens. „Interessant“, mag man denken, „ich bin gespannt, wie die böse Königin Anorexia besiegt wird“. Jedoch handelt es sich hierbei nicht um ein Märchen, sondern um die brutale Realität. Die Worte bilden den Beginn der Lebensabschnittsbiografie „Albtraum Traumgewicht – Mein Weg aus dem Dickicht von Essstörung und Therapien“ von Sabine Henkes, die in Zusammenarbeit mit der Biografin Andrea Richter entstand.

Im Märchen gewinnt immer das Gute und das Böse wird bestraft. Wäre es im richtigen Leben doch auch so einfach! Noch bevor die Geschichte beginnt, gibt Sabine Henkes den Hinweis, dass es sich nicht um ein Buch der Kategorie „Mut-mach-Buch“ handelt. Zu tiefgreifend, komplex und individuell sind die Probleme, mit denen Menschen mit Essstörungen zu kämpfen haben.

Sabine Henkes und ihre Co-Autorin Andrea Richter verstehen es, die Nöte und Qualen dieser Erkrankung sehr anschaulich und lebhaft darzustellen. Der Leser spürt den immensen Kraftakt, den die Protagonistin von Tag zu Tag aufbringen muss, um zu überleben.

Ich konnte das Buch ab einem gewissen Zeitpunkt nicht weglegen, so fieberte ich mit Frau Henkes mit, in der Hoffnung, dass sie doch endlich einen Weg fände, aus dem Teufelskreis Anorexie und Folgestörungen auszubrechen.

Dieses Buch ist mit Herzblut entstanden – das spürt man – sowohl bei der Autorin Sabine Henkes als auch ihrer Co-Autorin Andrea Richter. Bereits das liebevoll gestaltete Cover lädt zum Lesen ein.
 
Quelle: Biographiegespräch – Der Biographie-Blog