e-Book

Albtraum Traumgewicht

Mein Weg aus dem Dickicht von Essstörung und Therapien

Sabine Henkes, Andrea Richter
Biografien & Erinnerungen, Gesundheit, Familie, Lebenshilfe

»Aus dem Spieglein an der Wand sprach die ›Böse Königin Anorexia‹ zu mir:
›Du bist nicht die Schönste und Klügste im ganzen Land! Du bist zu dick!‹
Ich nahm mir die Worte der Bösen Königin zu Herzen und aß immer weniger, bis ich sehr dünn und sehr krank war.
›Zu dick! Zu dünn! Zur Strafe sollst du nun auch gestört sein!‹
Die Böse Königin hexte mir Stimmen in den Kopf. Jetzt konnte sie immer und überall auf meine Gedanken zugreifen und mich steuern …«

Als 14-Jährige flieht Sabine Henkes (23) aus ihrem behüteten Elternhaus für ein halbes Schuljahr ans andere Ende der Welt, nach Neuseeland. Sie will den schweren Krankheiten und Tod in der Familie entgehen. Doch der Sog der Magersucht hat sie bereits erfasst.

Auf ihren (Irr-) Wegen durch sieben psychiatrische Kliniken, Psychotherapien und der einzig nachhaltig hilfreichen Therapie mit Pferden muss sie leidvoll erkennen: Der »Traum vom Traumgewicht« ist Flucht und Illusion.

Mit Hilfe des detailreichen Tagebuchs ihrer Mutter über die ersten 18 Lebensjahre der Tochter durchleuchtet Sabine Henkes ihre eigene Kindheit und Jugend.
Schrittweise geht sie ihren seelischen Verwundungen und Persönlichkeitsveränderungen nach, stellt sich ihren physischen und psychischen Störungen. Sie entdeckt ihre hohe Begabung und Sensibilität wieder neu – Lichtblicke, die sie hoffen und lächeln lassen.

Heute verbannt sie die Irrlichter und Verführungsmächte der »Bösen Königin Anorexia«. Sie lernt, mit der Essstörung zu leben und sieht ihr Leben, ihren Körper und ihre Zukunft realistisch. Der Albtraum beginnt zu verblassen …

Sabine Henkes (Berlin) zeichnet in ihrer »Lebensabschnittsbiografie« – zusammen mit der Biografin und Co-Autorin Andrea Richter (München) – ihren dornigen Weg aus dem Dickicht des »Albtraums Traumgewicht« in lebendiger und bildhafter Sprache nach.
 

Presseberichte

Albtraum Traumgewicht

08.11.2016
 
„Die ergreifende Schilderung eines Lebens mit der Essstörung Anorexia nervosa “
Diese Worte klingen wie der Beginn eines Märchens. „Interessant“, mag man denken, „ich bin gespannt, wie die böse Königin Anorexia besiegt wird“. Jedoch handelt es sich hierbei nicht um ein Märchen, sondern um die brutale Realität. Die Worte bilden den Beginn der Lebensabschnittsbiografie „Albtraum Traumgewicht – Mein Weg aus dem Dickicht von Essstörung und Therapien“ von Sabine Henkes, die in Zusammenarbeit mit der Biografin Andrea Richter entstand.

Im Märchen gewinnt immer das Gute und das Böse wird bestraft. Wäre es im richtigen Leben doch auch so einfach! Noch bevor die Geschichte beginnt, gibt Sabine Henkes den Hinweis, dass es sich nicht um ein Buch der Kategorie „Mut-mach-Buch“ handelt. Zu tiefgreifend, komplex und individuell sind die Probleme, mit denen Menschen mit Essstörungen zu kämpfen haben.

Sabine Henkes und ihre Co-Autorin Andrea Richter verstehen es, die Nöte und Qualen dieser Erkrankung sehr anschaulich und lebhaft darzustellen. Der Leser spürt den immensen Kraftakt, den die Protagonistin von Tag zu Tag aufbringen muss, um zu überleben.

Ich konnte das Buch ab einem gewissen Zeitpunkt nicht weglegen, so fieberte ich mit Frau Henkes mit, in der Hoffnung, dass sie doch endlich einen Weg fände, aus dem Teufelskreis Anorexie und Folgestörungen auszubrechen.

Dieses Buch ist mit Herzblut entstanden – das spürt man – sowohl bei der Autorin Sabine Henkes als auch ihrer Co-Autorin Andrea Richter. Bereits das liebevoll gestaltete Cover lädt zum Lesen ein.
 
Quelle: Biographiegespräch – Der Biographie-Blog