"Sabine Staub-Kollera" - Autor bei Tredition.de
 

   

Sabine Staub-Kollera

Sabine Staub-Kollera, Jahrgang 1961, wurde nach dem Studium Journalistin und hat später verschiedene Berufe rund ums Unterrichten ausprobiert. Mittlerweile schreibt und überarbeitet sie wieder hauptberuflich Texte, eigene und fremde. Sabine Staub-Kollera lebt und arbeitet in Karlsruhe.
„Friederike Schlossmaus und der Raub der Türkenbeute“ ist ihre erste Buchveröffentlichung. Derzeit arbeitet sie an einem Jugendbuch.
 

Veranstaltungen

Drei-Generationen-Lesung bei den Krimitagen 2019

Beginn: 04.04.2019, 16:30 Uhr
Ort: Gemeindesaal der Christusgemeinde Karlsruhe, Rheinhold-Frank-Str. 48a, 76133 Karlsruhe (Haltestelle Mühlburger Tor)  
Aufregung im Schloss: Friederike Schlossmaus ist die einzige Zeugin, als eines nachts zwei Männer die Türkenbeute ausrauben, die Ausstellung im Karlsruher Schloss, in der Friederike wohnt. Weil Kommissar Schwerenot die Falschen verdächtigt, bleibt ihr nichts anderes übrig: Sie muss das Verbrechen selbst aufklären, zusammen mit ihren Freunden, den Hausmeisterkindern Leonie und Paul. Bei ihren Nachforschungen kommen sie den Dieben immer näher...
Eintritt frei, Spenden willkommen. Die Lesung wendet sich an Kinder ab acht Jahren mit ihren Eltern, Tanten, Onkeln, Großeltern ...
 

Lesung für Schulklassen

Beginn: 03.04.2019, 10:30 Uhr
Ort: Prinz-Max-Palais Karlsruhe, Karlstraße 10, 2. OG  
Aufregung im Schloss! Friederike Schlossmaus ist die einzige Zeugin, als eines nachts zwei Männer die Türkenbeute ausrauben, die Ausstellung im Karlsruher Schloss, in der Friederike wohnt. Weil Kommissar Schwerenot die Falschen verdächtigt, bleibt ihr nichts anderes übrig: Sie muss das Verbrechen selbst aufklären, zusammen mit den Hausmeisterkindern Leonie und Paul. Bei ihren Nachforschungen kommen sie den Dieben immer näher...
Anmeldung erforderlich, für Kinder ab der dritten Klasse empfohlen.
 

 

Presseberichte

Die Karlsruher Schlossmaus

13.01.2019
 
„Sabine Staub (...) würdigt auch ihre Liebe zum Schloss und dessen Geschichte.“
Ihren Kinderkrimi hat die Karlsruher Autorin Sabine Staub nicht nur sprachlich vor der eigenen Haustür angesiedelt, sie würdigt auch ihre Liebe zum Schloss und dessen Geschichte, die das Buch gleichermaßen für Kinder erlebbar macht. Sabine Staub spielt mit dem Krimigenre, zum Beispiel mit dem Klischee, dass der Täter immer der Gärtner ist. Ihre Erzählung ist leicht nachvollziehbar und lässt sich gut bewältigen (…).
 
Quelle: Der Sonntag

Neuer Schwung für Regiokrimis

01.10.2018
 
„Originelle Detektivgeschichte mit grandiosem Schluss“
Die Autorin und Journalistin aus Karlsruhe gibt in ihrem ersten Buch dem Thema Regiokrimi ganz neuen Schwung, denn diese originelle Detektivgeschichte richtet sich vor allem an Kinder ab 8 Jahren. Neben einer interessant geschriebenen Story um eine im Karlsruher Schloss lebende Maus, die gemeinsam mit den Kindern des Hausmeisters sowie anderen Mäusen einen Diebstahl aufklärt, erfahren die Leser auch einiges über die osmanische Kunst und Kultur in der Sammlung „Türkenbeute“ im Karlsruher Schloss. Nur die Maus ist Zeuge, als viele der Schätze in der von ihr sehr geliebten Ausstellung gestohlen werden. Gemeinsam gelingt es ihnen, auf die Spur der Täter zu kommen. Doch die Polizei glaubt den Kindern nicht. Als ein zweiter Diebstahl bevorsteht und die Beute für immer zu verschwinden droht, müssen sich Kinder und Mäuse selbst in große Gefahr begeben. Für alle hat das beinahe üble Folgen, doch das Szenario, wie am Schluss die Verbrecher dann doch ausgeschaltet werden, ist wahrhaft grandios. Wer für junge Leseratten ein Geschenk sucht, ist mit diesem Buch gut bedient.
 
Quelle: Klappe auf - Musik, Theater, Kunst, Literatur, Film und Lokales in der Region Karlsruhe