"Sananda Esu Jesus Jmmanuel" - Autor bei Tredition.de
 

Sananda Esu Jesus Jmmanuel

Der vollständige Name des Autors dieses Buches ist Sananda Esu Jesus Jmmanuel Kumara. Er zeichnet nach Christ Michael Aton (Hatonn) als die zweithöchste Autorität unter den Autoren der Phönix-Journale. Sananda ist sein Titel und bedeutet „Eins mit Gott“. In den kommenden ca. 1000 Jahren des neuen Goldenen Zeitalters hat er das Amt des planetaren Fürsten auf der materiellen Ebene inne. Er ist definitiv verkörpert und wird zu gegebener Zeit wieder für alle sichtbar auf der Erde sein.
Seine, sowie auch alle anderen Journal-Beiträge wurden in den 80er und 90er Jahren in englischer Sprache über radioähnliche Kurzwellen direkt an Doris Ekker - alias „Dharma“ - übermittelt. Somit sind die besonders in der Esoterik- und New Age-Szene kursierenden „Channelings“ mit gleichen Namen größtenteils Fälschungen, die uns buchstäblich „hinter‘s Licht“ führen.
Genauso wie Christ Michel, spricht auch Sananda Klartext, nennt die Dinge beim Namen mit teilweise schockierenden Fakten. Damit entspricht er ganz und gar nicht dem verfälschten, weichgespülten Image in der religösen Literatur oder in der Esoterik.
Schockierend sind auch seine Ausführungen in diesem Journal über einen wahrlich bösartigen satanischen Kult, dessen zersetzender dekadenter Geist die ganze menschliche Gesellschaft infiziert hat.
Aber anders als in Enthüllungsbüchern mit ähnlichem Inhalt, wird der Leser in diesem Buch nicht mit hoffnungsloser Resignation zurückgelassen. Durch das Erkennen der Zusammenhänge und durch die Kraft seiner Worte vermittelt Sananda jedem Leser ein mentales und emotionales Rüstzeug, um unsere Kinder und uns selbst vor den Einflüssen des Satanismus zu schützen und letztlich diesem die Grundlagen seiner Macht über uns zu entziehen. So mahnt Sananda unverblümt in diesem Buch: „Und, ja, ich beabsichtige, euch ein paar äußerst lebhafte Bilder der Wahrheit zu malen. Ich hoffe, sie machen euch krank genug, daß ihr euch übergebt, denn wenn ihr nicht aufwacht und euch dieses Problems annehmt, dann werdet ihr eine Generation Kinder verlieren, entweder an die Krankheit selbst oder als Mordopfer in den Händen dieser Bösartigen - oder sowohl als auch!"