"Das Schiff ist weiblich" von Sandra Kloss-Selim
Paperback

Das Schiff ist weiblich

Emotional.Meer.Frau.

Sandra Kloss-Selim, Conny Pfeiffenberger, Uta Rickert, Tanja Merkl, Beatrix Westphal, Eva Störmer
Business & Karriere

Authentische Geschichten von inspirierenden Frauen, die an Bord von Schiffen weiblich ihren "Mann" stehen, kommen hier zu Wort. Eine Kapitänin berichtet, wie sie Kind und die See unter einen Hut bringt, wie eine Deutschlehrerin an Bord zum Rockstar wurde und was eine gute Cruise Direktorin an Bord ausmacht.

Tauchen Sie ein in die weibliche Seefahrt. Lassen Sie sich inspirieren und holen Sie sich Mut, für ihren eigenen Weg.

Gern unterstütze ich Sie mit meiner Expertise bei Ihrem eigenen Weg.
 

Veranstaltungen

Lesung im Karrierecenter

Beginn: 29.05.2019, 10:00 Uhr
Ort: Karrierecenter der Bundeswehr Schwerin  
Im Rahmen der Gleichstellung haben wir die Möglichkeit, unser Buch im Rahmen einer Lesung vorzustellen.
 

Sticks & Stones

Beginn: 25.05.2019, 11:00 Uhr
Ort: Funkhaus Berlin  
Ich freue mich sehr, hier auf der Job- und Karrieremesse über Frauen auf See zu erzählen.Es geht um Führung in der maritimen Branche, die doch so anders ist als die Branchen an Land.

Ich erzähle über meine eigene Erfahrung als Personalleiterin als auch über die strategische Personalarbeit von Land aus.

Ich möchte der nächsten Generation von Frauen Mut machen, sich in dieser faszinierenden Branche zu etablieren.

Ich möchte unterstützen mit meiner Erfhrung und ihnen als Coach und Trainer zur Seite stehen.

Denn:Das Schiff ist weiblich.

 

 

Neuigkeiten

Alles wird leicht-Haufe Akademie

15.04.2019
 
Haufe Akademie- Alles wird leicht!

#myjanestory

Erzählen Sie uns Ihre Entwicklungsgeschichte!
Wie haben Sie es geschafft, Ihre Potenziale zu erkennen und weiterzuentwickeln? Was haben Sie auf Ihrer Entwicklungsreise in Job & Beruf erlebt, das anderen weiterhilft, Mut macht und inspiriert?
 

new work women

14.03.2019
 
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel. Einem Wandel, der getrieben wird durch die Digitalisierung der Wirtschaft und Gesellschaft. Die Herausforderungen, die es zu lösen gilt, sind komplex. Die Möglichkeiten sind gleichzeitig nahezu grenzenlos. Wir sind überzeugt, dass die Gestaltung unserer Wirtschaft und Gesellschaft erfolgreich gelingt, wenn die Vielfalt an Kompetenzen, Erfahrungen und Vorstellungen einbezogen werden.



Bei Konferenzen rund um das Thema New Work oder auch in Organisationen sind sehr oft nur wenige Frauen als Impulsgeberinnen und Expertinnen vertreten. Doch es gibt sie, die engagierten und visionären Gestalterinnen der neuen Arbeitswelt. Über sie berichtet „New Work Women“. Ihre Beiträge und Artikel tragen wir in die Welt.



Denn gemeinsam gestalten wir die Zukunft der Arbeitswelt!
 

 

Presseberichte

Buchtipp mit Rezension-Das Schiff ist weiblich

12.07.2019
 
„Emotional.Meer.Frau.“
Das Schiff ist weiblich – ist das nun ein Buch von Frauen für Frauen?
In erster Linie ja, denn es macht Frauen Mut, in Männerdomänen ihre Frau zu stehen und nicht den Männern nachzueifern. Es ist nicht das Buch der einen Autorin Sandra Kloss-Selim, sondern das Werk einer ganzen Reihe von Frauen, die ganz unabhängig voneinander ihre ganz eigenen Geschichten erzählen. Alle arbeiten oder arbeiteten auf Schiffen, auf denen meistens mehr Männer, als Frauen tätig waren.

Jede Frau hat ihre eigene Erfahrung gemacht und ihre eigene Karriere gemeistert: Von der Kombüse bis zur Brücke, vom Kreuzfahrtschiff bis zum Kriegsschiff sind viele Arbeitsorte vertreten. Sie alle erzählen von Vorurteilen und Vorverurteilungen, von Nachteilen und Benachteiligungen, aber auch von der bloßen Unfähigkeit des „starken Geschlechts“ im Umgang mit Frauen in Männerdomänen. Aber es zeigt auch eindrucksvoll das Leben auf dem Schiff – einer eigenen kleinen Welt mit ganz eigener Dynamik. Hier sind alle unter einem Dach – niemand kann sich aus dem Weg gehen. Das bringt ganz neue Herausforderungen mit sich, die es zu meistern gilt.Das Zitat „Mädel, ich bei Kühen ist das wie beim Menschen, irgendwann sollte man mit dem Besamen aufhören.“ gibt nur einen von vielen tiefen Einblicken in die Gedankenwelt der Männer an Bord und in die Erwartungshaltung einer ganzen Gesellschaft. Schilderungen solcher Erlebnisse geben ein Gefühl dafür, wie Frau sich in Männerberufen fühlen muss. Davon abgehalten, Kinder zu kriegen, hat die Seefahrt die Frauen nicht und umgekehrt haben auch die Kinder nicht die Frauen von der Seefahrt abgehalten. Manche kehrten auf das Schiff zurück, andere blieben der Seefahrt nahe oder verbunden und alle schrieben „Das Schiff ist weiblich“. Wie sie Kind und See unter einen Hut bringen, ist das große Geheimnis – das sie in diesem Buch teilen. Wie eine Deutschlehrerin an Bord zum Rockstar wurde, ist ein ermutigendes Beispiel und wie die Seefrauen ihre Geschichten erzählen, ist sehr inspirierend für alle Frauen, die auch Meer im Leben wollen.

Die Autorinnen machen Mut, Frau zu sein – wie eine Frau zu denken, zu handeln und vor allem auch fühlen zu dürfen. Sie machen Mut dazu, sich treu zu bleiben, sich nicht zu verstellen und nicht als Frau den Mann stehen zu wollen, sondern weiblich sein zu dürfen. Nein, es ist kein Buch eines alten tätowierten und bärtigen Seebären voller Heldentaten aus einem erfüllten Leben als Seefahrer und kein Seemannsgarn. Es sind Geschichten mitten aus dem Leben – nicht weniger beachtenswert, nicht weniger bewundernswert, aber sehr lesenswert.

Und es sind Geschichten, die alle Mann an Bord ruhig auch lesen sollten, denn das trägt zum gegenseitigen Verständnis bei. Und das scheint nötig, wie „Das Schiff ist weiblich“ beispiellos beispielhaft zeigt.

 
Quelle: www.erstes-seebad,de/buchtipp

Frauen als Chefs in der Seefahrt;Das Schiff ist weiblich

03.05.2019
 
„Das Schiff ist weiblich“
Ich möchte Frauen in Führungspositionen auf Schiffen den Rücken stärken und ihnen Mut machen, ihren eigenen Weg in dieser Branche zu gehen“, sagt Sandra Kloss-Selim. Die 45-Jährige erfüllt sich mit einem Buchprojekt einen Herzenswunsch. „Das Schiff ist weiblich“ – der Titel entstand nachts. „Ich lag mit meiner Tochter im Bett, um ihr beim Einschlafen zu helfen. Und hatte auf einmal eine Eingebung: „Das Schiff ist weiblich!“, erzählt sie. Einschlafen, das konnte Kloss-Selim dann nicht mehr, sondern sie verbrachte die nächsten Stunden damit, all ihre Gedanken in einer Mind-Map aufzuschreiben, erzählt sie.

Ob resignierte Mitarbeiter, verunsicherte Chefs oder auch gestresste Kinder und Jugendliche. Als selbstständige Beraterin vermittelt Kloss-Selim bei Personalangelegenheiten in großen Unternehmen, trainiert Chefs sowie Angestellte oder löst Lernblockaden bei Schülern. Die Liebe zum Meer begleitet die gebürtige Berlinerin bereits ihr ganzes Leben lang. „Ich habe in den vergangenen 20 Jahren in der Kreuzfahrtbranche sowie im Tourismus an Land viele tolle Erfahrungen sammeln dürfen“, sagt sie.....

 
Quelle: Schweriner Volkszeitung ( regionales)