Paperback

Der Fall Yonko K.

Sascha Behringer
Krimis & Thriller

Der Albtraum jedes Ermittlers: Ein unbekannter Toter. Im Keller eines Hostels in Berlin-Mitte wird die Leiche eines Jugendlichen gefunden. Eine passende Vermisstenmeldung liegt nicht vor. Fieberhaft suchen Hauptkommissarin Löwel und ihr Team nach der Identität des Opfers. Sie entdecken einen Verbindungsgang vom Keller des Hostels zur nordkoreanischen Botschaft. Doch die entsprechenden Ermittlungen scheitern an der Immunität der Botschaftsangehörigen.
Durch mühevolle Kleinarbeit finden die Kommissare heraus: Das Opfer ist Yonko Kreuzer, ein 16-jähriger Gymnasiast, der an dem Tag ermordet wurde, als seine Klasse zu einer Sprachreise nach England aufbrach. Sein Vater, ein nordkoreanischer Dissident, gilt seit Jahren als vermisst.
Wurde der Junge Opfer eines rassistischen Überfalls? Oder hängt sein Tod mit dem Verschwinden seines Vaters zusammen? Müssen die Ermittler diplomatische Konflikte mit Nordkorea riskieren, um den Täter zu finden? Oder sind die Demütigungen Yonkos in der Schule eine Spur? Steckt vielleicht gar sein Lehrer dahinter, der behauptet, Yonko sei gar nicht zur Klassenfahrt erschienen? Oder sein rechtsradikaler Mitschüler Nico? Je intensiver Sunja Löwel und ihr Team suchen, umso weniger Spuren bestätigen sich. Alle Verdächtigen haben Alibis. Alle Untersuchungen laufen ins Leere. Der Fall stellt die Ermittler vor ein schier unlösbares Rätsel.