e-Book

Siehsse!

Was bedeutet es, Mensch zu sein? Was sind meine Bedürfnisse in einer Zeit voller Wandel und Leistungsdruck? Über Erwartungshaltungen, das Scheitern, das Aufstehen, das Suchen und Sichfinden. Eine ernste, niederrheinisch-süffisante Auseinandersetzung mit dem Leben.

Steffen Kersken
Film, Kunst & Kultur, Lyrik & Poesie

Eine vielfältige Reise in das eigene „Ich“, mit humorvollen Anekdoten, liebevollen Geschichten, Gedichten und kleinen Gedanken-Impulsen. Was heißt es, in einer Welt voller Leistungsdruck, Erwartungshaltungen, Flüchtlingsströmen, Religions- und Völkerkriegen noch Mensch zu sein?
Was sind meine Bedürfnisse, auf welche Weise leben wir menschliche Werte im Alltag, Familie, Beruf und sozialen Miteinander? Der preisgekrönte Autor und Ergotherapeut einer psychiatrischen Tagesklinik bietet eine kreative Auseinandersetzung mit 30 menschlich-prägenden Begriffen:
Scheitern, Selbstliebe, Erwartungshaltungen, Altwerden, Loslassen, Verzeihen, Verständnis, Liebe, Echtsein und vielen mehr! Eine kleine Studie des Lebens, die nicht belehrt, sondern in launischer Weise Impulse zum Nachdenken und Reflektieren anbietet.

„Das Buch verändert nicht die Welt, aber vielleicht den Blick auf sich selbst!“
NRZ | WAZ Zeitung – P. Schmitd

Aus der Feder des preisgekrönten Duisburger Buchautors Steffen Kersken.