Paperback

Makuahine

Suca Elles
Romane & Erzählungen

Eine Frau, die sich Makuahine nennt, setzt ihre drei kleinen Kinder aus und verschwindet. An anderer Stelle taucht sie erneut auf, mit anderem Namen, einer neuen Vita. Ihre Ziele sind Freiheit, Glück, Wohlstand. Dafür nimmt sie in Kauf, sich in Kneipen und Bars zu verdingen, sich zu prostituieren. Ganz langsam scheint sich das Blatt zu wenden, als sie Bertram trifft. Aber diese Phase endet mit seinem Tod. In einem Amateurtheater trifft sie zwei Männer, die ihren Lebensweg bis nach Indien begleiten. Sie schenkt einem Jungen das Leben und landet schließlich in Berlin. Dort findet sie zufällig Hinweise auf eine ihrer Töchter, aber erst spät, zu spät, macht sie von diesem Wissen Gebrauch.
Die Leser von "Makuahines Töchter" finden in dem vorliegenden Buch Antworten auf die Fragen: Wer ist Makuahine und was geschieht mit ihr.