"Sven Berger" - Autor bei Tredition.de
 

Sven Berger

Autor
Der Autor war Jahrzehnte in der Zeit 1970 bis 2003 in einem Land der Bundesrepublik als Kriminalist in verschiedensten Bereichen der Kriminalitätsbekämpfung tätig. Er war fast 1 1/2 Jahre als sog. verdeckter Ermittler in verschiedenen Bereichen des organisierten Drogenhandels, der Terrorismusbekämpfung und anderer schwerer Delikte eingesetzt. Diese Tätigkeit war mit unkalkulierbaren Risiken verbunden, die in wiederholt in Lebensgefahr brachte. Später nahm er unter anderem an spektakulären Mordkommissionen, für das Bundeskriminalamt an der Terrorismusbekämpfung und nach einer 2 jährigen Ausbildung an der der Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität teil. Nach seiner Pensionierung schrieb er das vorliegende Buch, dass die damaligen rechtlichen, technischen und personellen Voraussetzungen schil-dert. Die mangelnde personelle Ausbildung und die katastrophale technische Ausstattung der Polizei in den 70er Jahren waren für schwerste Fehlschläge in der Kriminalitätsbekämpfung verantwortlich. Trotz dieser Erkenntnisse waren Politiker in den folgenden Jahrzehnten nur sehr zögerlich bereit, diese erkannten Mängel zu beheben. Im Gegenteil, die Ausbildung der Polizei oder genauer formuliert der Kriminalpolizei wurde trotz der sich ausweitenden internationalen und organisierten Kriminalität zurückgefahren. Dies war der föderalen Struktur der Bun-desrepublik mit 16 Bundeländern geschuldet. In dem Buch wird die manchmal sehr mangelhafte Zusammenarbeit der 16 Landespolizeien anhand von Ereignissen geschildet, die in dieser Form tatsächlich stattfanden.