"Sybille Baecker" - Autor bei Tredition.de
 

     

Sybille Baecker

Sybille Baecker ist gebürtige Niedersächsin und Wahlschwäbin. Nach einem Studium der Betriebswirtschaftslehre in Münster und Neu-Ulm war sie viele Jahre als IT-Prozessingenieurin in einem internationalen Unternehmen tätig. Später wechselte sie das Fach und arbeitete mehrere Jahre als Pressereferentin eines Sportfachverbandes in Stuttgart. Sie schreibt Kriminalromane und Krimi-Kurzgeschichten. Durch ihre Krimiserie mit dem Kommissar und Whiskyfreund Andreas Brander wurde sie zur Fachfrau für "Whisky & Crime" - und so sind auch ihre Lesungen immer mal wieder von einer Whiskyverkostung begleitet ...
Infos & Termine : www.sybille-baecker.de
 

Veranstaltungen

Crime-Cruise 2020 - Das Krimifestival auf dem Nordatlantik

Beginn: 31.10.2020, 14:00 Uhr
Ort: MS Norröna - Nordatlantik  
31.10.-07.11.2020
Das 8-tägige Krimifestival auf dem Nordatlantik geht in die 2. Runde - natürlich alles Corona-Konform! Ein ganz besonderes Event für Krimifans steht im November 2020 auf dem Programm: Ein Krimifestival auf der Islandfähre MS Norönna!

Auf der einwöchigen Rundreise von Dänemark über den Atlantik nach Island mit Zwischenstopp auf den Färöer Inseln erwartet die Gäste ein spannendes Programm mit Krimilesungen, Expertengespräche, Workshops, Krimi-Impro-Theater, Ausflüge nach Torshavn (Färöer Inseln) und Seydisfjördur (Island) und natürlich auch Zeit zum Entspannen und Lesen.

Mit an Bord sind u. a. die Krimiautoren Tatjana Kruse, Kriminalist Dr.Manfred Lukaschewski und Profiler Axel Petermann. Und auch Kommissar Brander ist mit dabei. Erleben Sie mit Sybille Baecker eine Kurzkrimilesung aus »Adios, mein Liebster« und eine »Whisky & Crime Veranstaltung« auf hoher See.
 

 

Neuigkeiten

Arbeitsstipendium der Mörderischen Schwestern

16.06.2020
 
Krimi-Autorin Sybille Baecker (Pseudonym Kirstin Baker) erhält das mit 1.500 Euro dotierte Arbeitsstipendium 2020 des Krimi-NetzwerksMörderische Schwesterne.V. für ihr Projekt „Kein Zurück“.

„Wir gratulieren Kirstin Baker zu dieser Auszeichnung“, sagt Jury-SekretärinBarbara Steuten. „Für die Jury war es nicht leicht, aus den 87 eingereichten Bewerbungen mit einigensehr spannenden Plots eine Gewinnerin zu küren. Trotz derteilshochkarätigen Beteiligung und obwohl auch für einige andere Einsendungengute Argumente gesprochen haben, hat sich die Jury letztlich einmütig auf Kirstin Bakers Projekt 'Kein Zurück' geeinigt.“Die Jury sei gespannt auf den Fortgang des Romanprojekts mit einem politisch brisanten Plot dieser erfahrenen Autorin, die in „Kein Zurück“ über den Kampf zweier Frauen gegen eine rechtsextremistische Organisationschreibt, der von Frankfurt bis in den Norden Schottlands führt.

„Ich freue mich riesig über das Stipendium“, sagt Sybille Baecker. „Dieser Krimi ist ein großes Herzensprojekt von mir. Als ich vor einigen Jahren zum ersten Mal auf Orkney-Mainland war, habe ich mich in die Insel verliebt und beschlossen, dass ich einen Krimi schreiben muss, der in dieser rauen Landschaft spielt.“ Seither war die Autorin mehrfach zu Recherchen auf der schottischen Insel, um das aufwendige Projekt voranzutreiben. „Dieses Stipendium ist für mich nicht nur eine große finanzielle Unterstützung in diesem Ausnahme-Jahr, in dem uns Autoren und Autorinnen viele Veranstaltungen und damit auch Verdienstmöglichkeiten wegfallen. Es ist für mich auch eine großartige Anerkennung meiner bisherigen Arbeit, die ich bereits in diesen Kriminalroman gesteckt habe.“
 

 

Presseberichte

Das kriminalistische Interview

23.01.2020
 
„Meine Figuren haben manchmal die Angewohnheit, nicht das zu tun, was ich geplant hatte.“
Büchertreff.de stellte Sybille Baecker, u.a. Autorin der Kommissar Brander Reihe, fünf Fragen zu ihrer schriftstellerischen Arbeit, warum sie Krimis schreibt, wie sie dabei vorgeht und ob es auch andere Projekte aus ihrer Feder gibt.
 
Quelle: Büchertreff.de

Interview - lesekanone.de

14.10.2016
 
„Brander könnte Ihr Nachbar sein ...“
Im Interview mit Leserkanone.de sprach Sybille Baecker über ihren Roman, Kommissar Brander, über das Thema Whisky und ihre zukünftigen Projekte.
 
Quelle: lesekanone.de

Autoren im Portrait - Literatur erleben mit allen Sinnen

26.09.2016
 
„Es ist nicht die Faszination am Bösen, mir geht es um die Ermittlungsarbeit, um die Charaktere, um die Motive. “
Autorin Sybille Baecker liebt Krimis – und Whisky. Genau wie Kommissar Andreas Brander. Die gebürtige Niedersächsin und Wahlschwäbin erschafft mit ihrem Protagonisten den Ermittler einer spannenden Krimireihe und macht sich selbst zur Fachfrau für „Whisky & Crime“ – und so sind auch ihre Lesungen immer mal wieder von einer Whiskyverkostung begleitet …
 
Quelle: tredition