"Vom Werden des neuen, heiligen Menschen in Christus" von T. Diakonos
Paperback

Vom Werden des neuen, heiligen Menschen in Christus

T. Diakonos
Religion & Spiritualität, Religion & Spiritualität

Es wird anhand der Schriften des Neuen Testamentes der längerwierige prozeßhafte Weg eines Menschen vom Sünder bis hin zum vollkommenen Heiligen gemäß der Lehre Jesu und Seiner Apostel beschrieben. Das schließt notwendig die wahre Nachfolge Jesu in Selbstverleugnung ein, welche bei den Aposteln den Überwindungsprozeß des alten, natürlichen, sündigen, dem Fleisch verplichteten Menschen in der Kraft des Heiligen Geistes bedeutet. Nur so kann er frei werden aus der Macht der Sünde, des Todes und des diese Welt beherrschenden Satans, und den neuen, heiligen, nicht mehr dem Fleisch und der Sünde verpflichteten Menschen verwirklichen, in welchem Christus Gestalt angenommen hat.
Durch die Verbreitung dieses urchristlichen Überwindungs-Paradigmas sollen Menschen zu wahrer Nachfolge Jesu ohne Verkürzungen des schmalen Weges und ohne die mit dem bisherigen über eintausendfünfhundert Jahre vorherrschenden Herr erbarme Dich-Paradigma der katholischen Kirche verbundenen Täuschungen über ihren wahren geistlichen Stand angeregt werden.