Paperback

Finoula und der Stein der Macht

Tabea Welsh
Science Fiction, Fantasy & Horror

Überarbeitete Fassung von Finoula aus dem Jahr 2015

Die beiden Schwestern Finoula und Filomena haben bei einem schweren Autounfall ihre Eltern verloren. Während die lebensfrohe Filomena mit dem Verlust gut zurechtkommt, kann es ihre ältere Schwester, die mit magischen Fähigkeiten geboren wurde, einfach nicht verarbeiten. Sie fühlt sich nicht nur schuldig, sondern auch alleine, bis sie eines Tages auf Niall trifft, der sie magisch anzieht.
Bei ihrem Versuch, sich vor ihm unsichtbar zu machen, steckt sie bereits in einem zauberhaften Abenteuer. Und in diesem lernt sie nicht nur ihre Zauberkräfte richtig einzusetzen, sondern sie beginnt zu begreifen, was ihr Schicksal ist.

Textauszug:

Es ist ein wunderschöner Tag am Meer und ich entdecke eine Frau in einem weißen, mitschwingenden Kleid. Ihre dunklen, langen Haare, die ihr bis zu ihren Hüften reichen, trägt sie offen und diese bewegen sich mit dem Wind. Sie läuft mit leichtem, schwebendem Schritt an den Dünen entlang und ein in Leder gebundenes Buch schwebt an ihrer rechten Seite hinterher.
Die beachtlichen Nadelbäume mit ihren dunklen Stämmen wollen gen Himmel gar nicht enden und die Luft riecht salzig.
In kleinen Schritten läuft sie zum Wasser, wo die gigantischen Meereswellen vom Meer direkt auf die Wellenbrecher zu rollen, um mit einem ohrenbetäubenden Lärm etwas gezügelt auf den Strand zu brausen. Das Klatschen der Wellen an das Ufer und das Schreien der Möwen faszinieren mich, dass ich eine Art Heimweh nach diesem Ort bekomme, den ich aber nicht kenne.
Die Frau setzt sich in den Sand und lässt das Buch auf ihren Schoß schweben. Sacht hält sie ihre zierliche Hand über das braune Buch mit der Aufschrift: Erinnerungen und das Schloss öffnet sich wie von Geisterhand.