e-Book

TecChannel-Compact 01/10

Business Intelligence

TecChannel
Computer & Internet

Hand aufs Herz, in wie vielen Projekten sind Sie gerade aktiv oder passiv eingebunden? Und bei wie vielen haben Sie das Gefühl, das alles wirklich wie geplant läuft? Die Antwort dürfte meistens nicht zufriedenstellend ausfallen. Und das weder für die Projektbeteiligten, noch für den Projektleiter.
Projektarbeit steht häufig für eine funktionsübergreifende Zusammenarbeit. Damit ist ein – zumindest zeitweiliges – Zusammenspiel von unterschiedlichen Abteilungen erforderlich. Das ist allgemein bekannt – und auch die Probleme, die sich wie von selbst daraus ergeben. Dennoch scheitern viele Projekte, wie zahlreiche Studien belegen. Dass Projekte aus dem Ruder laufen ist sogar die Regel und nicht die Ausnahme. Mit welchen Ansätzen sich dies vermeiden lässt, erläutert unser großes Kapitel „Projektmanagement“.
Nicht selten beschäftigen sich Projekte damit, Geschäftsprozesse mithilfe der IT umzusetzen. Dafür müssen Fachabteilungen und IT eng zusammenarbeiten, umfasst ein Geschäftsprozess doch häufig sowohl Tätigkeiten von Mitarbeitern
als auch Abläufe in IT-Systemen und Anwendungen. Diese Projekte und Prozesse sind nicht ganz unwesentlich für den Erfolg eines Unternehmens verantwortlich. IT-Lösungen der Kategorie Business Process Management (BPM) adressieren die Umsetzung entsprechender Prozesse in ihrer Gesamtheit.
Unter Collaboration im neueren Sinne – oder virtueller Zusammenarbeit im üblichen Sprachgebrauch – versteht jeder etwas anderes. Für den einen ist es lediglich die gemeinsame Arbeit an Dokumenten, für den anderen viel allgemeiner das Teilen und Vernetzen von Wissen und Informationen. Inzwischen gehören dazu vielfältige Kommunikationswege von der klassischen E-Mail über Blogs bis hin zu Videokonferenzen. Gerade in Hinblick auf die zunehmende Arbeitsbelastung in Unternehmen wird die Zusammenarbeit immer wichtiger, entsprechende Tools sollen da eine Hilfestellung bieten.