"Ecrinautik" von The Real Ash
Paperback

Ecrinautik

Erzählungen

The Real Ash
Romane & Erzählungen

"Ecrinautik" bedeutet das Eintauchen in das Unbekannte, jener Moment, wie es heißt, als beispielsweise Sigmund Freud "das Meer sah" oder Jorge Luis Borges den Himmel, der einer unendlichen Bibliothek gleicht. Die hier versammelten Erzählungen zeigen die Tauchfahrten eines Suchenden in der Schrift, die bekanntlich vor der Sprache existierte. Sie stammen aus der Zeit um das Jahr 2012, als die Welt untergehen sollte, ausgegraben ins Heute, nachdem die Welt untergegangen ist.
Das Epos des vergessenen Dichters Walle Hendrickson über das sagenumwobene Land Xanta und des Kampfes zwischen der Amazone Anthis gegen ihren Widersacher Zython, das mehrere der enthaltenen Geschichten umspannt, ist hier sowohl Brücke, wie auch Fragment, und zeigt das Bild eines Menschen, der längst gestorben ist, an jenem äußersten Horizont dessen, was er und sein Leben hätte sein können.
 

Presseberichte

Im Abseits

01.07.2021
 
"Im Grunde ist es also ein collagierter Roman über eine alternative Realität, in enger Verwandtschaft zur Labyrinthik von Jorge Luis Borges und den fiktionalen Autobiografien von Alain Robbe-Grillet. Das ist surreal, bizarr und sperrig, aber auch kurzweilig."

Prof. Dr. Marcus Stiglegger
 
Quelle: deadline - Das Filmmagazin, #88, Juli/August 2021

"Neues aus Tlön"

25.06.2021
 
"Die Reise, auf die The Real Ash seine Leser*innen nimmt, ist von großer Faszination. Dies liegt in erster Linie an der Fabulierkunst des Autors, dem es gelingt, in Abwesenheit des eigentlichen Epos dieses permanent zu umkreisen und den Leser*innen somit kleine Einblicke in eine Welt verschafft, die so viel größer, und mächtiger zu sein scheint, als es die kleinen Fragmente nahelegen."

PD Dr. Sascha Seiler
 
Quelle: literaturkritik.de