Paperback

Panamericana 2016

(M)ein Reisetagebuch

Thomas Buttgereit
Reise & Abenteuer

Als Thomas Buttgereit von seiner Kündigung erfährt, bleiben ihm gerade einmal sechs Wochen Zeit für die Vorbereitung der Verschiffung seines Motorrades nach Valparaíso (Chile). Er nutzt seine Freistellung, um sich seinen Traum zu verwirklichen: einmal auf der Panamericana durch Südamerika.
In seinem Buch beschreibt er sehr anschaulich seine vielen Erlebnisse und gewonnenen Eindrücke auf der knapp 29.000 Kilometer langen und sechs Monate dauernden Reise durch den südlichen Kontinent. Mehr als einmal musste er sich aus brenzligen Situationen befreien, wobei er fast immer mit der Hilfe und Gastfreundlichkeit der Einheimischen rechnen konnte. Ein Muss für alle, die das Abenteuer, andere Kulturen und das Motorradfahren lieben.

Rezensionen

Macht Lust auf mehr...

dr.buttgereit@gmx.de
★★★★★

Ein spannender Reisebericht mit vielen persönlichen, nicht alltäglichen Erlebnissen und traumhaften Bildern. Einmal in die Hand genommen, möchte man es nicht mehr weglegen. Es animiert, eine solche Reise selbst zu unternehmen.

Appetitanregend für jeden Biker!! Oder ... es juckt im rechten Handgelenk ...

Nicole Buttgereit
★★★★★

Ich habe in den letzten Jahren wohl an die 15 Reiseberichte von Motorradfahrern gelesen, die sich auf den Weg über die Amerikanischen Kontinente gemacht haben und jeder hat seinen ganz individuellen Reiz. Beim einen ist es das Teilhaben am Aussteigen, beim anderen das Dabeisein beim Sightseeing, das Gefühl Mitzufahren, oder Mäuschen zu spielen bei den gemeinsamen Erlebnissen von Paaren auf großer Tour.
Dieser Autor ist alleine losgefahren und lässt den Leser in seinem Reisetagebuch jetzt ganz nah an sich heran.
Fand ich es im Blog anfangs manchmal langatmig, schon wieder von der Suche nach einem Geldautomaten oder einer Tankstelle zu lesen, hatte ich beim Buch das Gefühl, endlich zu verstehen, welch elementare Dinge auf einer solchen Reise wirklich Bedeutung haben. Und wenn die Suche nach Nahrung und einem Schlafplatz erfolgreich waren, kann der Genuss beginnen …
Er beschreibt große Panoramen mit genauso viel Herz wie ein buntes Insekt. Beides hat man beim Lesen unmittelbar vor Augen. Jedes kulinarische Erlebnis teilt er mit uns Lesern, man hat den Geschmack förmlich auf der Zunge. Und er bringt uns Südamerika und die Südamerikaner näher, denn er lernt – nicht zuletzt aufgrund seiner Spanischkenntnisse – Land und Leute kennen und nimmt uns mit.
Und natürlich schreibt er vom Fahren, Fahren, Fahren … Endlich ein ehrlicher Reisebericht über die Herausforderungen so vieler Offroad-Kilometer. Chapeau!
Thommy, ich bin dir dankbar, dass du diese Tour für all die Leser gemacht hast, die solche Träume vielleicht nicht umsetzen, aber beim Lesen immer wieder in ihnen schwelgen können. Oder danach vielleicht doch anfangen zu packen!? Für den Fall ist das Buch mit seinen Checklisten gleich eine tolle Hilfe! Danke!