Paperback

Medienhauptstadt Hamburg

Die Medien- und Kulturgeschichte der Metropolregion von der Gründung bis zur Gegenwart

Thomas E. Fischer
Politik & Geschichte, Film, Kunst & Kultur

Die erste vollständige Übersichtsdarstellung der Hamburger Mediengeschichte von der Stadtgründung bis zur Gegenwart.
Die zentralen Sektoren der Medienbranche - Presse, Radio, Fernsehen, Internet - werden ebenso beschrieben wie die medial wirkenden Künste und der Umgang mit der Vergangenheit. Vor allem für die Geschichte der Werbe- und Computer-Wirtschaft der Metropolregion gibt es keine vergleichbare Darstellung. Dieses Buch zeigt nicht nur die Glanzzeiten und Höhepunkte, sondern auch die Schattenseiten und Krisen.
Und auf einige zentrale Fragen werden Antworten gegeben: Wie viel verdankt die Hamburger Medienwelt den Engländern? Welche Wechselwirkungen gab und gibt es zwischen Hafenstadt und Medienmetropole? Warum liegt den Hanseaten das Missionieren? Warum sind die Hamburger so nüchtern und so verspielt?
Hamburg ist eine Stadt der Kaufleute, offen für Neues, international, kreativ, liberal und gierig nach Informationen. Schließlich hängt der Profit im Handelsgeschäft auch vom Wissensvorsprung ab. Und sie ist eine Stadt der Brücken, im wörtlichen wie im übertragenen Sinne. Eine Medienstadt also.