Paperback

"Rute" Gottes und "Beschiß" des Teufels

Theologische Magie- und Hexenlehre an der Universität Tübingen in der frühen Neuzeit

Thomas Hilarius Meyer
Politik & Geschichte

Welche intellektuellen Voraussetzungen hatten die Hexenprozesse der frühen Neuzeit?

Passen Hexenglaube und lutherische Reformation zusammen?

Welche Haltung nahmen die Theologen der Universität Tübingen ein?

Wie fügten sie den Hexenglauben in ihr sonstiges wissenschaftliches Weltbild?

Und wie predigten sie im Alltag?

Was, wenn drei "echte" Teufelspakte auftauchen?

Diese und andere Fragen behandelt die vorliegende Untersuchung exemplarisch anhand der lutherischen Theologen der Universität Tübingen zwischen 1477 und 1700.