Paperback

Der Erbe von Pimpton Place

Ein Rapsblütenroman über ein doppeltes Familienportrait, eine unkonventionelle Liebe und wahre Freundschaft

Thomas Körbel
Romane & Erzählungen

Lady Isabel Decmont findet in einem der leerstehenden Zimmer des Familienbesitzes Pimpton Place in Widowster, Cornwall, ein altes Familiengemälde, auf dem neben ihrem Gatten Vincent und seiner Schwester Anne ein unbekannter Junge abgebildet ist. Sie entdecken ein altes Familiengeheimnis. Ihr Sohn Maurice kehrt nach langer Zeit in das ihm zur Heimat gewordene Cornwall zurück, doch es kommt zwischen ihm und seinem Vater zu einem unerwarteten Zerwürfnis, denn er beschuldigt Maurice eines Verbrechens. Verwirrt besucht Maurice seinen Freund und Anwalt Colin Brenton und geht mit ihm und Freunden in ein Pub. Dort trifft er zufällig wieder auf Constantin van der Hilst, der beruflich ein paar Tage in Cornwall verbringt und in den er sich verliebt hatte. Sir Vincent verbirgt aber noch ein weiteres Geheimnis.