Paperback

Vom Widder, Küchendach und Kabelbindern

Eine Reise durch den literarischen Nonsens

Thomas Weiss
Politik & Geschichte, Biografien & Erinnerungen, Film, Kunst & Kultur, Lernen & Nachschlagen, Reise & Abenteuer, Theologie, Philosophie, Religion & Spiritualität, Geschenkbücher

Was zum Teufel hat der Eierschalensollbruchstellenverursacher und das „Tischfußballtrainingsset für Goldfische“, mit welchem Goldfische im heimischen Aquarium Kicker spielen können, mit Donald Trump zu tun? Warum zum Teufel steckten die Sowjets Juri Gargarin, kurz bevor sie ihn am 12. April 1961 in seiner Raumkapsel „Wostok“ in die unendlichen Weiten des Weltalls schossen, eine Makarow - Pistole in seinen Raumanzug? Weshalb erfindet jemand einen Bananenschneider, der Bananen in DIN-genormte gleichgroße essbare Stücke schneidet? Wieso gaukeln uns Lemminge weiterhin einen suizidalen Massenselbstmord vor, wenn dies in einer 16 Jahre lang anhaltenden Dauerstudie widerlegt wurde? Warum zum Geier designte Rob Janoff im Jahr 1977 einen angebissenen, runzligen alten Apfel für den „global Player“ der Tech Industrie, wenn es eine verfaulte, angebissene Ananas auch getan hätte? Nun, sollten Sie allen Ernstes darauf gehofft und gewartet haben, in diesen Buch Antworten auf die genannten Fragen zu finden, muss ich Sie leider enttäuschen. Der literarische Nonsens dieses Buches taugt nicht viel mehr als die in mehrere Sprachen übersetzte einunddreißigseitige Bedienungsanleitung über die Befestigung von Fußmatten im Fahrgastinnenraum aus dem Jahr 2014 eines Stuttgarter Automobillobbyisten.

Rezensionen

Silke0601
★★★★★

Wenn man den Titel liest fragt man sich erst einmal, was hat ein Widder mit einem Küchendach und Kabelbindern zu tun. Aber im Laufe der witzigen Episoden durch das bewegte Leben des Autors erfährt man die Zusammenhänge. Es hat viel Freude gemacht, dass Buch zu lesen. Der Autor erzählt sehr authentisch und hat auch kein Problem damit, sich selbst auf die Schippe zu nehmen. Ich will aber nicht zu viel verraten, überzeugt euch selbst. Viel Spaß beim Lesen!😉

Was zum Teufel..........

weissthomas77
★★★

denkt man sich hat die Rückseite des Buches mit den Innenteil zu tun? Die ersten Geschichten im Buch sind alle sachlich- und richtig Recherchiert, jedoch wirkt es so als ob diese keinen Sinn- und keinen Zusammenhang ergeben. Taucht man in die Gedankenwelt des Autors tiefer ein, erkennt man die aus meiner Sicht zielgerichteten Struktur.
Oberflächlich liest sich das Buch wie eine lustige Geschichte, taucht man tiefer ein, wow, mehr sag ich nicht.

Der Autor, welchen ich persönlich übrigens mit dem Autor Dr. Thomas Weiss (Medizin) verwechselte, welche sehr gute Bücher schreibt, hat ein gutes erstes Buch geschrieben. Sie können mir glauben, ich habe weitaus schlechtere gelesen. Ob es sich um ein Buch im Sinne eines Sachbuches handelt, muss jeder für sich implementieren.