Paperback

Schulterblick

Die Welt durch deine Augen

Tjorven Boderius
Romane & Erzählungen

Aufgrund eines Herzfehlers braucht die sechzehnjährige Eske Hoffburg dringend ein Spenderherz. Sie stammt aus der einflussreichen und wohlhabenden Schicht Berlins. Ihre Eltern versuchen, Eskes Behandlung um alles in der Welt voranzutreiben. Im Gegensatz zu dieser oberflächlich heilen Familienwelt steht Jaqueline Pohl, die sich selbst Petty getauft hat. Sie schlägt sich mehr schlecht als recht durchs Leben, indem sie ihre Sorgen in Alkohol und Drogen ertränkt. Bei einer illegalen Party wird sie von der Polizei aufgesammelt und mit Verdacht auf Alkoholvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.
Die Welten der beiden Mädchen kollidieren zufällig in besagtem Berliner Krankenhaus und stellen beide Mädchen vor eine schwierige Entscheidung. Wird jedes Mädchen bekommen, was es verdient?

Rezensionen

vielversprechendes Debüt

florian.stritzelberger@gmx.de
★★★★★

Ja wie das so ist. Man schlendert digital in den Buchshops und da findet man dieses Cover, holt sich mehr Informationen und liest die Leseprobe oder den Klappentext.

Von Anfang an war ich begeistert von dem Gesamtpaket. Gutes Thema, sympathischer Autorenauftritt und gute Sprache.Wer bei Tredition veröffentlicht, weiß, dass das nicht die jahrelangen Verlagsproduktionen sind, sondern frische Ideen, in denen viel Herzblut liegt. So auch hier bei Tjorven Boderius.
Sie entführt den Lese sprachgewaltig mit einer Tiefe und Dichte an Bildern in die Welt zweier Teenager. Eine herzkrankes Mädchen mit furchtbaren Eltern und ein Mädchen von der Straße. Eine Begegnung mit Folgen und eine tragische Geschichte, die sich daraus entwickelt. Klare Kaufempfehlung und bestimmt noch nicht das Ende einer Autorenlaufbahn. Sprachlich variabel, mal derb, mal ausführlich und verträumt. Manchmal für mich fast schon zu sehr verloren im Gedanken. Aber hier weiß jemand, was in Jugendlichen vorgeht, die Probleme mit sich und der Welt haben. Da verzeiht man ein paar kleine Schönheitsfehler, weil das Gesamtpaket einfach stimmt. Denn am Ende lesen wir Bücher wie dieses deswegen, weil wir wissen, dass unser Leben endlich ist und wir verantwortlich für unser Leben sind. Das Leben ist wertvoll, aber auch schnell teuer und zerbrechlich. Das lehrt uns Corona dieser Tage, aber auch Bücher wie „Schulterblick“ und Tjorben Boderius. Weiter so!


 

Presseberichte

Milchvieh, Metropole und noch viel mehr

08.04.2020
 
Die Dithmarscher Landeszeitung berichtet täglich über Ereignisse im Landkreis Dithmarschen. Auf der Heideseite wird die Autorin Tjorven Boderius mit ihrem Faible fürs Schreiben und ihrem Draht zur Landwirtschaft vorgestellt, anlässlich ihrer ersten Veröffentlichung „Schulterblick. Die Welt durch deine Augen“.
 
Quelle: Dithmarscher Landeszeitung