e-Book

Hotel Mom - Flucht nach St. Pauli

Torsten Adamski
Romane & Erzählungen

Ein selbstzufriedener 40-jähriger Programmierer, den alle nur Herr Schmidt nennen, wird einen Tag nachdem er bei seiner Mutter in Poppenbüttel ausgezogen ist, in seiner neuen Wohnung auf St. Pauli von einer Mücke ins Ohr gestochen. Als er wieder aufwacht, hört er in seinem Kopf die Stimme seines Unbewussten - seines Elefanten.

Durch den unfreiwilligen Dialog mit seinem Elefanten und dessen fotografischem Gedächtnis muss Herr Schmidt erkennen, dass er bis jetzt ein armseliges Leben in selbst gewählter Einsamkeit geführt hat.

Auf einer skurrilen Reise voller Humor stellt er sich der Angst vor seiner Mutter, rettet einen Zwerghamster und findet heraus, was er wirklich braucht, um erwachsen zu werden.

Rezensionen

Kein Humor

rita133

Es fehlt der Humor. Zu langweilig, zu kopflastig zu streng mit sich selbst,
Dem Autor ist es nicht gelungen, mich an das Buch zu fesseln. Der Inhalt ist mit zuvielen belanglosen Details zugepflastert.

Einen Sterne gibt es auch nur, weil ich die Autorenarbeit sehr schätze. Für den Inhalt kann ich keinen Stern vergeben.