"Torsten Siekierka" - Autor bei Tredition.de
 

   

Torsten Siekierka

Torsten Siekierka wurde 1984 in Potsdam geboren und lebt mit seiner Frau und seinen Töchtern in Berlin. Vor Jahren begann er mit dem Schreiben, weil er beweisen wollte, dass Worte scheinbar weniger Schaden anrichten als Waffen.
Torsten Siekierka hält regelmäßig Lesungen im deutschsprachigen Raum. Informationen dazu und vieles mehr gibt es in seinem Blog unter torstensiekierka.blogspot.de.
Bisher sind von ihm u.a. Das Leben ist eine Nachtzugreise, Norbert Nazi - Sein Kampf und Die Leben der Miss HassLiebe erschienen.

Am 31.08 liest Siekierka in Pirmasens aus seinem neuen Roman "Die Reise zurück zum Glück"
Beginn ist um 20.00 Uhr im Kunstgenuß
Hauptstraße 8
 

Veranstaltungen

Lesung in Wien

Beginn: 16.11.2017, 20:00 Uhr
Ort: Wien/A, Kulturzentrum Schmelze, Prager Straße  
Zum zweiten Mal, nach 2015 in St.Pölten, liest Torsten Siekierka in Österreich. Diesmal geht es um die Reise zurück zum Glück und irgendwo anzukommen. Nur wo, weiß noch niemand. Hauptsache, da ankommen, wo das Glück ist. Wenn man es denn findet.
 

 

Presseberichte

Buchpremiere von "Die Reise zurück zum Glück"

06.09.2017
 
„Wenn das Leben so schön wie du wäre, würden wir im Paradies leben“
Aus Berlin ist Torsten Siekierka nach Pirmasens gekommen, um im „Café Kunstgenuss“ aus seinem neu erschienenen Buch vorzulesen. Zum ersten Mal in der Öffentlichkeit, sagte der 33 Jahre alte, in Potsdam geborene Schriftsteller. So neu war das Buch auf dem Markt, dass der Verlag nicht rechtzeitig Exemplare schicken konnte. Und so war der Autor in Pirmasens, die neuen Bücher zum Verkaufen und Signieren aber noch in Berlin.
Ein rundes Dutzend Literaturinteressierte waren zur Lesung am vergangenen Donnerstagabend gekommen. Siekierka schickt in seinem Roman „Auf der Reise zurück ins Glück“ seinen Ich-Erzähler auf eine lange Busfahrt, von Berlin nach Mainz. Es ist eine Flucht aus einer unglücklichen Beziehung und eine Reise zu sich selbst. Unterwegs trifft der Erzähler auf Peter – der nicht Peter heißt, auf der Straße lebt und eine Bank überfallen hat – und macht auch noch weitere seltsame Bekanntschaften. Auch trifft er auf Marie. Sein schönster Satz im Buch sei „wenn das Leben so schön wie Marie wäre, würden wir im Paradies leben“, so der Autor bei der Lesung. Doch bevor der Erzähler sein Glück, mit Marie vielleicht, findet, denkt er nach über Ehe, Mütter und sich selbst – und lange über die Gemeinheiten, die ein Fernbusklo für seine Benutzer bereithält.
So richtig sprang der Funke nicht über bei der Lesung, doch hätte sich bestimmt eine Diskussion mit dem Schriftsteller, der schon einige Bücher veröffentlicht hat, entwickeln können. Die jedoch kam nicht zustande. Er sei schon zufrieden mit zehn, zwölf Zuhörern, sagte der Autor im PZ-Gespräch. Das sei in Großstädten auch nicht anders. Trotzdem hätte man sich ein paar Zuhörer mehr gewünscht. (mfu)
 
Quelle: Pirmasenser Zeitung

Bibliographie

"Die Reise zurück zum Glück" von Torsten Siekierka

Die Reise zurück zum Glück


Weitere Veröffentlichungen

Das Leben ist eine Nachtzugreise

ISBN 978-3-7386-1911-9
BOD
zum Buch

Die Leben der Miss HassLiebe

ISBN 978-3741294020
BOD
zum Buch

Gott präsentiert: Norbert Nazi

ISBN 978-3739225500
BOD
zum Buch

Zwei Rendezvous mit Frau Tod

ISBN 978-3-8370-7223-5
BOD
zum Buch