Paperback

Geliebte Zwillingsschwester

E-Mail-Roman

Trutz Hardo, Stella von Andersleben
Romane & Erzählungen, Lyrik & Poesie, Politik & Geschichte, Geschenkbücher

Dieser E-Mail-Roman ist eine ganz andere Darstellungsweise als in den gewöhnlichen Romanen.
Leonore, eine Berliner Krankenschwester, schreibt ihrer Zwillingsschwester in Australien per E-Mail, was alles in ihrem Krankenhaus passierte, nachdem der Stationsarzt mehrere mit AIDS angesteckt hatte. Die Ereignisse werden immer dramatischer, so dass der Chefarzt dann durch seine Sekretärin selbst infiziert wird und mit ihr sich auf den Philippinen von einem Wunderheiler heilen lässt. Leonore lernt auf der Intensivstation einen Dichter namens Kurt Wolter kennen, der sie zu sich einlädt, woraus sich eine innige, platonische Liebesbeziehung trotz großem Altersunterschied ergibt. Jedes Mal, wenn sie ihn besucht, lässt er sie die schönsten Musikstücke von Gregorio Allegri bis Richard Strauß hören, um sie mit diesen – wie er sagt – göttlichen Klängen bekannt zu machen, die sie zu Tränen rühren. Er berichtet ihr, weshalb er als Dichter diffamiert worden ist und auf ihn geschossen wurde. Er hatte seit dem Tode seiner Frau keine Gedichte mehr geschrieben, jedoch wird er durch Leonore dazu inspiriert, wieder zu dichten.
Und das Wunderbarste passiert, dass sie frühmorgens aufwacht und ihr ebenfalls Gedichte von jenseitigen Dichtern diktiert werden, die im Buch auch abgedruckt sind. Er bringt ihr auch die Automatische Schrift bei, so dass sie mit Jenseitigen und ihren Geistführer in Kontakt kommt.
 

Veranstaltungen

Lesung im "Geliebte Zwillingsschwester"

Beginn: 29.08.2020, 10:00 Uhr
Ort: Online  
E-Mail-Romane sprechen direkt aus, um was es geht. Es benötigt keine ausholenden Beschreibungen. Man kommt sehr schnell zu Sache.
Aus dem sicherlich spannendste, bewusstseinserweiterndste und innovativste E-Mail-Roman der deutschen Literatur liest Trutz Hardo.
Dieser außergewöhnliche E-Mail-Roman ist ein Buch, wie es ihn noch nie gegeben hat.
Es beginnt in Berlin mit einer sehr peinlichen Krankenhausgeschichte, die auch den Chefarzt dazu bewegt, sein Amt niederzulegen. Eine Krankenschwester lernt auf der Intensivstation einen Dichter kennen, mit dem sie auch schon in früheren Leben eng verbunden war. Bei ihrem häufigen Besuch in seinem Haus bringt er ihr bei, wie sie mittels der Automatischen Schrift Kontakt zu Jenseitigen und ihrem Geistführer herzustellen vermag.
Man wird dieses Buch kaum aus den Händen legen können.
 

 

Neuigkeiten

Geliebte Zwillingsschwester

18.07.2020
 
Dieser außergewöhnliche E-Mail-Roman ist ein Buch, wie es ihn noch nie gegeben hat.
Es beginnt in Berlin mit einer sehr peinlichen Krankenhausgeschichte, die auch den Chefarzt dazu bewegt, sein Amt niederzulegen. Eine Krankenschwester lernt auf der Intensivstation einen Dichter kennen, mit dem sie auch schon in früheren Leben eng verbunden war. Bei ihrem häufigen Besuch in seinem Haus bringt er ihr bei, wie sie mittels der Automatischen Schrift Kontakt zu Jenseitigen und ihrem Geistführer herzustellen vermag.
Man wird dieses Buch kaum aus den Händen legen können.
 

 

Presseberichte

Das neue Genre der Literatur heißt: E-Mail-Roman. Es bietet ein ganz neues Lesegefühl!

18.07.2020
 
„Dieser ist der Startschuss für weitere E-Mail-Romane.“
Geliebte Zwillingsschwester
Mit dem E-Mail-Roman von Trutz Hardo wird dem Leser eine ganz andere Art schriftstellerischer Darbietung präsentiert.
Es geht um eine fatale Berliner Krankenhausgeschichte, die den Chefarzt dazu zwingt, zurückzutreten. Eine Krankenschwester lernt auf der Intensivstation einen Dichter kennen, in welchem sie sich verliebt. Er führt sie ein in die Dichtung ein, so dass sie selbst zu einer Dichterin wird.
Dieser E-Mail-Roman wird sicherlich manchen Schriftsteller ermuntern, ebenfalls dieses neue Genre in der Romankunst anzuwenden. Lassen wir uns überraschen.
Lesestoff2000,
 
Quelle: www.lesestoff2000.blogspot.com

 

Videos

Auch in der Belletristik gibt’s wieder einmal was ganz Neues. Sie werden staunen über einen E-Mail-Roman!

25.08.2020
 
Dieser E-Mail-Roman ist eine ganz andere Darstellungsweise als in den gewöhnlichen Romanen. Leonore, eine Berliner Krankenschwester, schreibt ihrer Zwillingsschwester in Australien per E-Mail, was alles in ihrem Krankenhaus passierte, nachdem der Stationsarzt mehrere mit AIDS angesteckt hatte. Die Ereignisse werden immer dramatischer, so dass der Chefarzt dann durch seine Sekretärin selbst infiziert wird und mit ihr sich auf den Philippinen von einem Wunderheiler heilen lässt. Leonore lernt auf der Intensivstation einen Dichter namens Kurt Wolter kennen, der sie zu sich einlädt, woraus sich eine innige, platonische Liebesbeziehung trotz großem Altersunterschied ergibt. Jedes Mal, wenn sie ihn besucht, lässt er sie die schönsten Musikstücke von Gregorio Allegri bis Richard Strauß hören, um sie mit diesen – wie er sagt – göttlichen Klängen bekannt zu machen, die sie zu Tränen rühren. Er berichtet ihr, weshalb er als Dichter diffamiert worden ist und auf ihn geschossen wurde. Er hatte seit dem Tode seiner Frau keine Gedichte mehr geschrieben, jedoch wird er durch Leonore dazu inspiriert, wieder zu dichten. Und das Wunderbarste passiert, dass sie frühmorgens aufwacht und ihr ebenfalls Gedichte von jenseitigen Dichtern diktiert werden, die im Buch auch abgedruckt sind. Er bringt ihr auch die Automatische Schrift bei, so dass sie mit Jenseitigen und ihren Geistführer in Kontakt kommt.