Hardcover

Der Wald hat tausend Augen

Als die Deutschen in die Toskana kamen

Ulrich Reppenhagen
Romane & Erzählungen

Hans auf der einen, Thomas und Eric auf der anderen Seite reisen voller Erwartungen mit dem Zug von Berlin aus nach Italien. Nur sind die Zeiten jeweils völlig andere, und die Umstände und Motive könnten nicht gegensätzlicher sein: Während Hans Mehring 1944 als junger Hauptmann der Wehrmacht in der Toskana bei der Partisanenbekämpfung eingesetzt werden soll, wollen Thomas und Eric sich 50 Jahre später ihren gemeinsamen italienischen Traum erfüllen und ein Ferienhaus kaufen. Als sie erfahren, dass ihr Haus während des letzten Kriegsjahres ein Partisanenversteck war, beginnen sie sich für die jüngere Vergangenheit ihrer Wahlheimat näher zu interessieren. Und allmählich bringen sie für sich Licht in die Geschehnisse vom Juni 1944, als nur einige Kilometer entfernt von ihrem Haus die Deutschen ein Massaker verübten, vor dessen Hintergrund Hauptmann Mehring zu einer Entscheidung gezwungen wurde: für den siebzehnjährigen geheimnisvollen Italiener Alessandro und gemeinsam mit ihm gegen ein als verbrecherisch erkanntes Nazi-Deutschland kämpfen - oder sich mit seinen Leuten auf den bevorstehenden Rückzug begeben. Im Zusammenhang mit ihren Recherchen wird aber auch die Beziehung von Thomas und Eric auf die Probe gestellt.