Hardcover

Königin Corona von Amalthea und der kleine Junge Kunibert

Ein neuer Blick

Ulrike von Schweinitz
Ab 8 Jahren

Kunibert ist ein kleiner Junge aus Deutschland, der sich mit den Problemen der Corona- Krise konfrontiert sieht. Corona stimmt in missmutig und ängstlich. Um die Krise zu überwinden, begibt sich Kunibert auf eine Heldenreise. Relaja, das Rotkehlchen, Fridolin das Wildschein und Vabea die weise Fee helfen ihm eine neue, positive Sichtweise zu entwickeln.

Rezensionen

Ein Buch zum Vorlesen und Selberlesen und Immer-wieder-lesen !

horstschweinitz@aol.com
★★★★★

Rezension eingestellt von Betti Merschmeyer

Diese Geschichte von dem kleinen Kunibert gibt uns einen wahrhaftigen Blick auf die inneren Geschehnisse in „diesen“ Zeiten, entsprungen einer verunsicherten und mutigen Kinderseele, die sich aufmacht, die uns allen innewohnenden heilsamen Kräfte und Bilder wiederzuerlangen und dabei bedingungslos der Natur und der Fantasie zu vertrauen.

Eine Geschichte, die ermutigt, entschlossen und besonnen zu handeln und sich auf das zu besinnen, was uns wirklich körperlich und geistig gesund erhält.

Und eine Geschichte, die uns verdeutlicht, wie wichtig es ist, unseren Kindern (nicht nur in diesen Zeiten) zu folgen und sie ihre Wege gehen zu lassen.
Sie zeigt uns einen Umgang mit Angst und wie die Kraft der Vorstellung, die Kraft der Musik, der Worte und des Zuhörens uns mobilisieren können, Gegenkräften wie Cyrill, dem tosenden Wind, zu trotzen.

Es geht darum, Angst und in Stärke und Mut zu verwandeln, auf Unterstützung zu vertrauen, Verbundenheit zu spüren und das tiefe Wissen über das, was Menschsein eigentlich ausmacht, nicht zu vergessen.

„Was hältst Du davon , wenn wir uns Euer Leben auf der Erde mal von einer anderen Seite anschauen?“ fragt die Fee Vabea und lädt damit nicht nur Kunibert ein, eine weitere weite Perspektive einzunehmen.

Ein Buch zum Vorlesen und Selberlesen und Immer-wieder-lesen,
zum Nachspielen und Weiterentwickeln,
Es eignet sich auch wunderbar für ein spiel- und theatertherapeutisches Setting.