"Bis ein neuer Morgen tagt..." von Ursula  Raddatz
Paperback

Bis ein neuer Morgen tagt...

Ursula Raddatz
Romane & Erzählungen

Es beginnt mit einer Liebesgeschichte und endet in einem blutigen Krieg. Zwanzig Jahre umfasst die Zeit zwischen dem Sängerfest in Schleswig im Juli 1844, auf dem die junge Christiane auf den Mann trifft, den sie unbedingt heiraten will, dem Zeitpunkt als das „Schleswig-Holstein-Lied“ zum ersten Mal erklingt, der Schlacht bei Idstedt 1850 und dem Massaker auf der zugefrorenen Schlei bei Missunde, im Februar 1864. Dazwischen liegen Hochzeit und Tod, Glück und Leid. Christiane wird dabei begleitet von guten Freunden und einem Mann, der sich nicht zu ihr bekennt. Der lange Streit um Sprache und Zugehörigkeit erschüttert nicht nur Schleswig und Holstein.
Dieser Roman zeichnet das typische Frauenbild jener Zeit nach, in dem die Frauen auf „Kinder, Küche und Kirche“ reduziert blieben, keine eigene Meinung und kein eigenes Leben haben durften. Christiane sucht sich auf ihre Weise einen ungewöhnlichen Weg, einen, der mit spitzen Steinen gepflastert zu sein scheint...
 

Neuigkeiten

Lesungen in der Stadtbücherei Schleswig

05.03.2020
 
Darum geht es:
Im Jahre 1844, in der Zeit des Biedermeier, als Frauen wie unmündige Kinder
behandelt wurden, als hätten sie weder Seele noch Verstand, setzt die 19-jährige
Christiane aus Schleswig sich durch, heiratet den Mann, in den sie sich verliebt hat
und zieht zu ihm nach Cappeln. Zerrissen zwischen der Achtung vor dem dänischen
Vater und der Liebe zu dem deutsch-orientierten Mann, werden ihr Leben und ihre
Ehe zur Hölle. Als ihr Mann in der Schlacht bei Idstedt fällt, bleibt Christiane mit
ihren zwei kleinen Kindern zurück. Doch sie ist nicht allein, ein liebevoller Mann
steht ihr zur Seite. Sie spürt, dass auch sie ihn liebt, aber hat ihre Liebe eine Zukunft
in diesen unruhigen Zeiten, in denen sich Dänen und Deutsche stets aufs Neue
bekriegen? Wird das Schicksalsjahr 1864 eine Entscheidung bringen oder zerbricht
Christianes Leben für immer?....