Paperback

Die Herrin von Gut Roest

Das Leben der Ida von Rumohr

Ursula Raddatz
Romanhafte Biografien

Sie ist die Tochter des reichsten Adligen im Herzogtum Schleswig, zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Sie ist anders, schön und eigensinnig, entschlossen, sich nie dem Willen eines Mannes zu unterwerfen. Ihr Landesherr zwingt sie dazu, mit 30 Jahren den Herrn von Gut Roest, Heinrich von Rumohr zu heiraten. Sie schenkt ihm 14 Kinder, einige verliert sie viel zu früh an den Tod. Sie kämpft gegen Söldner und Wölfe, gegen die Schwäche ihres Ehemannes Entscheidungen zu treffen, ihretwegen wird eine Frau als Hexe verbrannt. Ida überlebt Not, Gewalt und Krieg und auch gute Zeiten. Sie übernimmt die Leitung von Gut Roest. Sie ist stark, liebevoll und verantwortungsbewusst. Trotzdem oder gerade deswegen nennen sie die Leute "die böse Fru Ihd"- sie ist Ida von Rumohr!